DATAKOM forciert Health Data Medizinischer Service Provider "Net-at-Work" in Wels übernommen

Wels/Wien (OTS) - Österreichs führender Datendienstleister, die DATAKOM AUSTRIA, forciert ihr Engagement im Bereich der medizinischen Datenübertragung. Mit 1. Dezember 1999 übernimmt die Telekom-Tochter die in Wels ansässige Net-at-Work Datenhandels und Kommunikations GesmbH. Das Unternehmen, bisher im Eigentum der Firma C.Richter GesmbH&CoKG, ist auf ärztliche Befundübertragung und Internet Services spezialisiert und erwirtschaftete im abgelaufenen Jahr mit sechs Mitarbeitern zehn Millionen Schilling Umsatz.

"Net at Work" ist bereits an den neuen Standort Kaiser Josef-Platz 35, Wels, übersiedelt. Die bisherigen Geschäftsfelder werden mit den gewohnten Ansprechpartnern weiterbetrieben. Neuer Geschäftsführer wird der Chef der Datakom Informationsservice GmbH (DIS), Dr. Josef Descovich (53), der Mag.pharm. Florian Fritsch ablöst. Descovich behält seine Funktion bei der DIS bei und übernimmt die neue Aufgabe bei "Net at Work" zusätzlich. Die DIS erreicht 1999 mit 25 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 160 Mio. Schilling, was eine Steigerung von 20 Prozent gegenüber 1998 (130 Mio.) darstellt.

"Net at Work" hat seinen Kundenstamm vor allem im medizinischen Umfeld aufgebaut und sich auf das Bundesland Oberösterreich konzentriert. Für die Net-at-Work-Kunden bedeutet die von DATAKOM entwickelte offene Plattform, der elektronische Datenaustausch für Mediziner (DaMe), eine erweiterte Produktpalette und ein Upgrade der bisherigen Dienste. "Durch die Übernahme des ISPs Net-at-Work von der Richter Pharma werden wir den strategischen Bereich der ärztlichen Befundübertragung weiter entwickeln und ausbauen", erklärt Descovich.

Laut Fritsch von Richter Pharma werden die technischen und gesetzlichen Anforderungen im Zusammenhang mit der medizinischen Datenübertragung und dem neuen Signaturgesetz (MAGDA-LENA) künftig stark steigen. Für ein kleines Unternehmen wären in diesem Bereich die Entwicklungsmöglichkeiten eingeschränkt. "Wir wollen unseren Kunden auch in der Zukunft eine gesetzeskonforme Kommunikation im Gesundheitsbereich gewährleisten", sagt Fritsch, der als Partner der DATAKOM AUSTRIA auch weiter Ansprechpartner für die Kunden sein wird.

Die DATAKOM AUSTRIA ist Österreichs führender und umfassendster Anbieter von Datenkommunikationslösungen. Die Dienstleistungen reichen von der Installation der Netzinfrastruktur über aktives Netzwerkmanagement bis zu umfassenden Datenbank- und Informationsdiensten, E-Commerce-Anwendungen und EDI-Leistungen. Mit 930 Mitarbeitern erzielt das Unternehmen 1999 einen Jahresumsatz von 3,5 Milliarden Schilling.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Werner Buhre,
Kommunikation,
Datakom Austria GmbH,
Wiedner Hauptstr. 73, 1040 Wien,
Tel. 01/501 45-247, Fax DW 579,
E-Mail: werner.buhre@datakom.at,
Internet: http://www.datakom.at
Dr. Josef Descovich,
Datakom Austria GmbH,
Tel.: 01/580 28-610,
E-Mail:josef.descovich@datakom.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS