FMC sieht verbesserte Ergebnisse für das vierte Quartal 1999 voraus / Der Betriebsertrag soll zwischen $1,60 und $1,65 je Aktie liegen

Chicago (ots-PRNewswire) - FMC erwartet, das Wachstumsziel für den Ertrag je Aktie von 10 Prozent im Jahre 2000 zu erreichen oder es sogar zu übertreffen.

Die FMC Corporation (NYSE: FMC) teilte mit, dass der Betriebsertrag im vierten Quartal 1999 voraussichtlich zwischen $1,60 und $1,65 je Aktie liegen wird, wodurch die Schätzungen für das gesamte Jahr auf $5,95 bis $6,00 steigen. Es wird erwartet, dass die Rekordergebnisse aus dem laufenden Geschäft im vierten Quartal 1999 die derzeitige übereinstimmende Analysteneinschätzung von $1,48 übertreffen werden, eine Steigerung von 8 bis 11 Prozent.

Robert N. Burt, Chairman und CEO von FMC, sagte dazu: "Unsere Geschäftsergebnisse verbessern sich im vierten Quartal 1999 und geben die gestiegenen Umsätze und die niedrigeren Kosten in Verbindung mit unseren verstärkten Sodaasche-Aktivitäten wieder sowie die besseren Marktbedingungen für Wasserstoffperoxid. FMC erwartet außerdem, dass der Unternehmensbereich für die landwirtschaftlichen Produkte im Vergleich zum Vorjahreszeitraum bessere Ergebnisse melden wird, was die verbesserten Aktivitäten und höheren Umsätze in Asien wiedergibt sowie die Stärke des brasilianischen Markts. Die Gewinne im Bereich Energiesysteme sollten ebenfalls steigen, und zwar aufgrund der hohen Anzahl der Lieferungen von Transportverladesystemen im vierten Quartal 1999.

"Außerdem sind wir der Ansicht, dass FMC gut positioniert ist, um das Wachstumsziel für den Ertrag je Aktie von 10 Prozent im Jahre 2000 zu erreichen oder es sogar zu übertreffen. Unsere Kapitalinvestitionen sind abgeschlossen und wir werden nur minimale zusätzliche Ausgaben benötigen, um auf den vorhandenen Chancen aufbauen zu können," fügte Burt hinzu.

Das Unternehmen stellte fest, dass die folgenden zu den erfolgreichen Geschäftsbereichen im Jahr 2000 gehören:

-- Der Bereich der Industriechemikalien verbessert sich weiterhin, und zwar aufgrund der gestiegenen Preise für Wasserstoffperoxid sowie der höheren Umsätze, Synergien und Kosteneinsparungen aus der Akquisition von Tg Soda Ash durch FMC.
-- Der Vergleich mit den Ergebnissen von 1999 in den Bereichen der landwirtschaftlichen und der Produkte für den Flughafenbedarf wird vor dem Hintergrund der erwarteten Erholung von den damaligen unbefriedigenden Marktbedingungen erhebliche Verbesserungen für 1999 bringen.
-- Bei FMC BioPolymer werden Synergien und Kosteneinsparungen erwartet, und zwar aufgrund der Kombination der neu erworbenen Pronova Biopolymer und der wachsenden Präsenz von FMC auf den Märkten für Pharmazeutika und Lebensmittelzutaten.
-- Die Gewinne von FMC FoodTech sollten aufgrund der starken Technologie- und Marktposition steigen, unterstützt durch das gewachsene Interesse an Lebensmittelsicherheit und die positiven Auswirkungen der wirtschaftlichen Erholung in Asien. -- Es wird erwartet, dass die anhaltend hohen Ölpreise das Wachstum vorantreiben, besonders im Bereich Tiefseeprojekte, bei denen FMC Energy Systems sowohl am Markt als auch technologisch führend ist.

Die Firma wies ebenfalls darauf hin, dass sie erwartet, das Joint Venture mit Solutia bei den Phosphorchemikalien vorbehaltlich der behördlichen Genehmigung erfolgreich abschließen zu können. Das neue Unternehmen wird über bessere Möglichkeiten verfügen, um den Kundenanforderungen gerecht zu werden und um effektiver und effizienter auf dem globalen Phosphorchemikalienmarkt konkurrieren zu können.

Die FMC Corporation ist einer der weltweit führenden Hersteller von Chemikalien und Maschinen für die Industrie und die Landwirtschaft. FMC beschäftigt ca. 16.000 Mitarbeiter in über 100 Fertigungswerken und Minen in 25 Ländern. Das Unternehmen ist in fünf Segmente unterteilt: Energiesysteme, Lebensmittel- und Transportsysteme, landwirtschaftliche Produkte, chemische Produkte für den Spezialbedarf und chemische Produkte für die Industrie.

Gemäß des Safe Harbor Statements nach dem Private Securities Litigation Act von 1995 wird hiermit erklärt: Die Aussagen in dieser Pressemitteilung, die zukunftsbezogen sind, unterliegen verschiedenen Risiken und Unwägbarkeiten bezüglich bestimmter Faktoren, die in den Eingaben der 10-K Formulare und in anderen Eingaben des Unternehmens bei der Securities and Exchange Commission (SEC: US-Börsenaufsicht) erläutert sind. Derartige in dieser Pressemeldung enthaltenen Informationen sind als Lagebeurteilung des Managements nach bestem Wissen zum derzeitigen Zeitpunkt und auf der Grundlage der derzeit verfügbaren Informationen anzusehen. Das Unternehmen beabsichtigt nicht, diese Informationen zu aktualisieren und lehnt jegliche dem widersprechende rechtliche Verpflichtung dazu ab.

ots Originaltext: FMC Corporation
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Medien: Pat Brozowski, Tel.: (CAN) 312-861-6104,
oder Tom Kline, Tel.: (CAN) 312-861-6100
Investoren: Randy Woods, Tel.: (CAN) 312-861-6160,
alle von FMC Corporation

Firmennachrichten auf Abruf:
http://www.prnewswire.com/comp/121861.html
oder Fax: (CAN) 800-758-5804, Durchwahl 121861

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE