ots Ad hoc-Service: Reckitt & Colman Dtl. <DE0006076003>

Hamburg (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der Reckitt & Colman Deutschland AG
wurde heute der Beschluß des Oberlandesgerichtes Düsseldorf in dem Spruchstellenverfahren zur Feststellung der angemessenen Abfindung und des angemessenen Ausgleichs für die Aktionäre der Hoffmann's Stärkefabriken AG im Zusammenhang des zwischen der Reckitt GmbH und der Hoffmann's Stärkefabriken AG abgeschlossenen Unternehmensvertrages (Geschäfts-Nr. 19 W 1/96 AktE, davor 20 AktE 3/94 LG Dortmund) bekannt.

Danach kommt das Gericht zu dem Schluß, daß den außenstehenden Aktionären je Aktie im Nennwert von DM 50,- eine Barabfindung in Höhe von DM 441,50 oder ein jährlicher Ausgleich von unterschiedlicher Höhe für die Jahre 1988 bis 1991 und DM 20,30 ab 1992 zu zahlen ist.

Der Vorstand und die Geschäftsführung der an dem Unternehmensvertrag beteiligten Gesellschaften werden die angeführten Gründe sowie die weitere Vorgehensweise prüfen und die Aktionäre dann kurzfristig, spätestens aber mit der nächsten ordentlichen Hauptversammlung im Juni 2000 über das Ergebnis der Prüfung informieren.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/06