The SNP Consortium bietet erstes Set von Genmarkern öffentlich an / Mehr als 2.000 neue Single Nucleotide Polymorphisms (SNPs) jetzt für Medizinforscher weltweit erhältlich

Chicago (ots-PRNewswire) - SNP Map hilft bei Entdeckung und Entwicklung von sicheren und wirksameren Behandlungen.

The SNP Consortium Ltd., ein Zusammenschluss, der eine Datenbank genetischer Marker, genannt Single Nucleotide Polymorphisms (SNPs) , errichtet, gab heute etwa 2.300 neu identifizierte und charakterisierte SNPs für die Öffentlichkeit frei. Diese Daten stehen jetzt Forschern in der Biomedizin weltweit für die kostenlose und uneingeschränkte Verwendung zur Verfügung.

Der SNP-Datensatz des SNP Consortiums ist im Internet zugänglich, einmal über die Website des SNP Consortium (http://snp.cshl.org/ ), sowie über "dbSNP" (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/), eine öffentliche Datenbank, die vom Health's National Center for Biotechnology Information des National Health Institute unterhalten wird.

"Die Mitglieder des SNP Consortiums glauben, dass eine hochqualitative SNP Map sich als ein wesentliches Werkzeug bei der Untersuchung der genetischen Basis einer Krankheit erweisen wird, und als solches nicht den Einschränkungen für geistiges Eigentum unterworfen sein sollte," sagte Arthur Holden, Chairman und Chief Executive Officer von The SNP Consortium. "Die heutige ist die erste von vielen Daten-Veröffentlichungen, die wir über die nächsten zwei Jahre planen, während wir daran arbeiten, eine SNP Map zu erarbeiten, die umfangreich, verlässlich, weithin akzeptiert und für medizinische Forscher in Industrie, Forschung, Regierung und in unabhängigen Labors kostenlos erhältlich ist. Wir freuen uns sehr über diesen Beitrag und die Auswirkung, die er auf die Beschleunigung einer effektiven pharmakogenomischen Forschung innerhalb des Life Sciences-Sektors haben wird."

Single Nucleotide Polymorphisms - oder SNPs (ausgesprochen "snips") - sind winzige genetische Variationen, die in der gesamten menschlichen DNS vorkommen. Ihr Wert als genetische Marker besteht in ihrem einfachen Aufbau, Häufigkeit und der relativ gleichmäßigen Verteilung im Genom (der Gesamtheit der genetischen Anweisungen, die in den langen Strängen der DNS kodiert ist). Innerhalb der rund 3 Milliarden Nukleotidpaaren (d.h. "Buchstaben"), die den genetischen Kode ausmachen, erscheint ein SNP - eine einzelne Buchstabenabweichung in dem Code von einer Person zur nächsten -schätzungsweise in jedem tausendsten Nukleotidpaar.

Eine hochauflösende Kartografie dieser genetischen Wegweiser wird es den Forschern ermöglichen, innerhalb des Genoms auf der Suche nach Genen, die mit Krankheit in Zusammenhang gebracht werden, schneller und effizienter zu navigieren. Durch den Vergleich von SNP-Mustern bei unterschiedlichen Patienten- und Kontrollpopulationen hoffen medizinische Forscher, genetische Unterschiede zu identifizieren, die einige anfälliger, andere weniger anfällig für Krankheiten machen, und die die Variabilität in den individuellen Reaktionen auf Behandlung verursachen. Im Gegenzug soll dieses Wissen das Verständnis von Krankheitsvorgängen erweitern und die Entdeckung, Entwicklung und Bereitstellung sicherer und wirksamerer Behandlungen erleichtern. Schließlich kann die SNP-Technologie zu der Entwicklung einer "personalisierten Medizin" führen, in der die Strategien der Vorsorge und der Behandlung von Krankheiten auf das genetische Profil des Einzelnen individueller zugeschnitten werden können.

The SNP Consortium will über zwei Jahre 300.000 SNPs identifizieren und mindestens 150.000 SNPs kartografieren, gleichmäßig über das Genom verteilt. Bis heute hat das Consortium mehr als 15.000 mögliche SNPs identifiziert. Der heute veröffentlichte Datensatz besteht aus 2.279 SNPs, die auf den Standorten, an denen sie auf den Chromosomen erscheinen, kartografiert sind. Die Protokolle für die Qualitätssicherung legen eine mehr als 95%-ige Verlässlichkeit auf den Wert der Daten
nahe (das bedeutet, dass der genetische Code von einer Person zur anderen tatsächlich durch einen einzigen Buchstaben am Standort jedes SNP variiert). Weitere Veröffentlichungen von Daten werden folgen, wenn weitere SNPs kartografiert und ihre Authentizität verifiziert worden ist.

Im Zuge des Aufbaus wird die SNP Map für medizinische Forschung weltweit öffentlich erhältlich sein und gleichzeitig den Mitgliedern des Consortiums zur Verfügung stehen, so Lincoln Stein, MD, PhD, vom Bioinformatik-Programm im Cold Spring Harbor Laboratory, der Gruppe, die für die Leitung der SNP-Datenbank des Consortiums verantwortlich ist.

The SNP Consortium - eine innovative Zusammenarbeit zwischen der Industrie, der weltweit größten Stiftung für medizinische Forschung und mehreren führenden akademischen Institutionen - ist eine Non-profit Organisation, die sich zum Ziel gesetzt hat, eine hochqualitative SNP Map des menschlichen Genoms zu zeichnen und öffentlich zur Verfügung zu stellen. Zu den Mitgliedern des Consortiums gehören der Wellcome Trust, Motorola BioChip Systems und zehn pharmazeutische Unternehmen: AstraZeneca PLC, Bayer AG, Bristol-Myers Squibb Company, F. Hoffmann-La Roche, Glaxo Wellcome PLC, Hoechst Marion Roussel AG, Novartis, Pfizer Inc, Searle und SmithKline Beecham PLC.

Zu den akademischen Zentren, die an der Identifikation und Kartografie von SNPs beteiligt sind, gehören das Whitehead Institute for Biomedical Research, Washington University School of Medicine in St. Louis, das Sanger Centre des Wellcome Trust und das Stanford Human Genome Center. Das Bioinformatik-Programm am Cold Spring Harbor Laboratory organisiert, analysiert und verwaltet die entstehende SNP-Datenbank und die Verbreitung der Information in dieser Datenbank in Übersee.

ots Originaltext: The SNP Consortium Ltd.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Mary Prescott, Tel. +1-312-397-6604, oder
Jeanne Corrigan, Tel. +1-312-397-6610, beide von BSMG Worldwide für The SNP Consortium

Website: http://www.ncbi.nlm.nih.gov
Website: http://snp.cshl.org

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE