INAKZEPTABLES ANGEBOT

Gewerkschaft besteht auf Abgeltung der Teuerung und

angemessenem Anteil am Wirtschaftswachstum=

Wien (OTS)- Bei der heutigen Verhandlungsrunde haben die Vertreter der Bundesregierung ein Angebot zur Gehaltserhöhung ab 1.1.2000 im Ausmaß von insgesamt 1% gemacht. Dieses Angebot liegt unter der für das Jahr 2000 zu erwartenden Teuerung von 1,2%.

GÖD-Vorsitzender Fritz Neugebauer erklärte, daß die Kaufkraft der öffentlich Bediensteten jedenfalls zu erhalten ist und auch ein angemessener Anteil am Wirtschaftswachstum sichergestellt werden muß.

Da die Vertreter der Bundesregierung nicht bereit waren, ein Angebot in Höhe der Inflationsrate als Basis für ein Weiterverhandeln zu machen, wurden die Verhandlungen unterbrochen. Sie werden am Freitag, 26.11.1999 fortgesetzt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Paul Sturm, GÖD-Presse, Tel. 01/53 454 - 234

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOB/OTS