Um Handhabung der NÖ Bauordnung zu erleichtern

NÖ Studiengesellschaft hat neue Broschüre herausgebracht

St.Pölten (NLK) - Im Bestreben, das NÖ Baurecht bürgernah zu gestalten und Verwaltungsverfahren auf ein Mindestmaß zu reduzieren, hat der NÖ Landtag am 27. Juni 1996 ein neue Bauordnung beschlossen, die bekanntlich mit 1. Jänner 1997 in Kraft getreten ist. Trotz positiver Erfahrungen zeigt sich, daß in der Vollzugspraxis nach wie vor die Formulierung einiger Bestimmungen der Bauordnung zu unterschiedlichen Interpretationen führen können. Um die Handhabung der Bauordnung zu erleichtern und die Mißdeutung von Bestimmungen in Zukunft auszuschließen, haben die NÖ Studiengesellschaft für Verfassungs- und Verwaltungsrechtsfragen und der Verein für kommunale Administration (VKA) die im Herbst 1996 herausgebrachte Broschüre überarbeitet und neu aufgelegt. In der nun vorliegenden neuen Broschüre wurden die rund 150 vorgenommenen Änderungen eingearbeitet, wobei diese Änderungen im Interesse der leichteren Lesbarkeit durch Kursivdruck hervorgehoben werden. Außerdem war durch die am 1. Jänner 1999 in Kraft getretene Novelle des Allgemeinen Verwaltungsverfahrensgesetzes 1991 (AVG) eine Anpassung der Sonderverfahrensbestimmungen der NÖ Bauordnung an diese Novelle notwendig.

Die NÖ Studiengesellschaft und der VKA bieten mit dieser Broschüre, ganz im Sinne ihrer bisherigen Tätigkeit, abermals ein hervorragendes Rechtsservice für die Gemeinden, vor allem für Kommunalpolitiker und Gemeindebedienstete. Bereits seit Jahren geben die seit Sommer 1995 fusionierten Organisationen Informationenbroschüren und Publikationen über verschiedene Rechtsbereiche des Landes und vor allem der Gemeinden heraus, die auch entsprechenden Anklang finden.

Die überarbeitete Ausgabe der NÖ Bauordnung ist unter der Adresse 2000 Stockerau, Hornerstraße 57, Fax 02266/61860, zum Preis von 200 Schilling zu erhalten.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK