DARBOS ERDBEER-KONFITÜRE "SAUBER WIE DIE NATUR" Lebensmittelexperten bestätigen Argumente des Tiroler Unternehmens

Wien (OTS) - Dkfm. Klaus Darbo, Geschäftsführer des größten österreichischen Konfitüren- und Honiganbieters, sieht der am kommenden Mittwoch in Luxemburg stattfindenden Verhandlung vor dem Europäischen Gerichtshof "mit großer Zuversicht" entgegen: "Die Bedenken gegen die Verwendung des Begriffes 'naurrein' auf unseren Etiketten sind unangebracht", betont Darbo, "unsere Gartenerdbeer-Marmelade ist genauso sauber wie die Natur, in der die Erdbeeren heranwachsen."

Darbo wird in seiner Argumentation von zwei kompetenten Fachleuten, beide Mitglieder der österreichischen Kodex-Kommission, unterstützt. Dr. Michael Blass, Geschäftsführer des Fachverbandes der Nahrungs- und Genußmittelindustrie, und Dr. Adrian Perco, Leiter der Prüfstelle in der Lebensmittelversuchsanstalt in Wien. Beide verweisen darauf, dass die Darbo-Konfitüren den bekannt strengen Bestimmungen des österreichischen Lebensmittelkodex entsprechen und die Bezeichnung "naturrein" zu Recht tragen dürfen. Wenn der deutsche Verein gegen Unwesen in Handel und Gewerbe (Köln) einen anderen Standpunkt einnehme, so habe er offensichtlich das überholte Bild vom unmündigen Verbraucher vor Augen, der Informationen auf Etiketten nicht bewerten könne.

Beide Experten betonen, daß die Vorwürfe einer Kontaminierung der Erdbeermarmelade falsch sind, weil die Bezeichnung "naturrein" bei Darbo dem Kodex voll entspricht und weil es kein Lebensmittel gibt, das völlig frei von Einflüssen aus der natürlichen Umwelt ist.

Geradezu verwundert zeigt sich Dkfm. Klaus Darbo über den Vorwurf der Verwendung von Pektin: "Jede Hausfrau, die Marmelade einkocht, nimmt Pektin als Geliermittel. Ich sehe darin wirklich keinen Widerspruch zum Begriff 'naturrein'." Der Tiroler Unternehmer gibt sich für kommenden Mittwoch opimistisch: "Wir haben gute Aussichten, das Länderspiel Österreich gegen Deutschland zu gewinnen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Hansjörg Wachta GesmbH
Public Affairs
Tel.: (01) 667 32 84
Fax: (01) 667 35 82
e-mail: wachta@netway.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS