Western Digital Festplatten-Rückrufaktion: Auch PCs von Fujitsu Siemens Computers betroffen - Hilfe per Hotline

Bad Homburg (ots) - Eine Charge von Festplatten des Herstellers Western Digital weist Fehler auf, die zu Datenverlust führen können. Deshalb hat das Unternehmen diese Platten zur Überprüfung zurückgerufen. Betroffen sind Festplatten vom Typ WD205AA mit 20 GB und WD136AA mit 13 GB Speicherkapazität. Folgende Modelle von Fujitsu Siemens Computers (bzw. von Fujitsu Computers oder Siemens Computer Systems) hergestellte Rechner, die ab dem 04.10.1999 in Deutschland, Österreich und der Schweiz verkauft wurden, sind mit diesen Platten ausgestattet:

Fujitsu T-Bird 500 Millenium mit 13 GB oder 20 GB Festplatte Fujitsu T-Bird 500 Millenium XL COM mit 13 GB oder 20 GB Festplatte
Network NPI-600CD Avantgarde
Siemens Xpert 8600-20/64 mit 20 GB Festplatte
Siemens Xpert 8603-20/64 mit 20 GB Festplatte

Fujitsu Siemens Computers rät seinen Kunden, die Festplatte möglichst schnell prüfen und im Zweifel austauschen zu lassen. Kunden können sich zur Überprüfung der Festplatte an die nachstehende Hotline wenden:

Deutschland: 01803 - 100 150
Österreich: 0043 1-60541
Schweiz: 0041 848-808 101

Zur Identifizierung benötigen Händler und/oder Hotline die Serien-und die Geräte-Ident-Nummer gemäß Typenschild auf der Rückseite des PCs (auch auf der Verpackung).

Fujitsu Siemens Computers, das führende europäische Computerunternehmen, entstand zum 1. Oktober 1999 durch Fusion der Fujitsu Computers (Europe) Ltd. und des Geschäftsgebiets Computer Systems des Siemens-Bereichs Information and Communication Products. Die beiden Konzerne Fujitsu Limited, Tokyo, und Siemens AG, Berlin und München, sind an dem europäischen Joint Venture mit Sitz in Amsterdam/Niederlande zu je 50 Prozent beteiligt; sie haben darüber hinaus eine weltweite Zusammenarbeit im Computerbereich vereinbart. Fujitsu Siemens Computers bedient den Endkunden- und den Geschäftskunden-Markt in 25 Ländern in Europa mit einem kompletten Angebot von IT-Systemen vom Notebook über PCs und Workstations, Intel- und Unix-Server bis zu Großrechnern und Speichersystemen, die in leistungsfähigen und modernen Werken in Europa für Europa gefertigt werden. Fujitsu Siemens Computers hat in Europa rund 9000 Beschäftigte und liegt auf Rang 2 unter den größten Anbieter. Erklärtes Ziel ist die Position No. 1 bis zum Jahr 2001.

ots Originaltext: Fujitsu Siemens Computers
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Pressekontakt:
Jens E. Loewenhardt,
Fujitsu Siemens Computers - Deutschland,
Siemensstr. 21,
D-61352 Bad Homburg,
Tel: +49 6172 188 585,
Fax: +49 6172 188969,
e-mail: presse@fujitsu-computer.de,

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS