Friewald: Anti-Atom Koordinator wird Anti-Atomkurs weiter verschärfen

Niederösterreich, 6.11.1999 (NÖI) "Das Land Niederösterreich wird seinen Anti-Atom-Kurs mit der Einsetzung eines Anti-Atom-Koordinators, der am 1. Jänner 2000 seine Arbeit aufnimmt, noch weiter verschärfen. Dieser Koordinator wird mit dem bereits im Amt stehenden Rechtsvertreter in Atomfragen eng zusammenarbeiten. Wir werden die niederösterreichische Position bei einer EU-Erweiterung auch klar vertreten und unsere Forderungen auf Bundesebene einfordern. Es kommt nicht in Frage, daß ein Land, das gefährliche Todesreaktoren betreibt, Mitglied der EU wird", erklärte LAbg. Rudolf Friewald.****

Friewald forderte in diesem Zusammenhang die Bundesregierung
auf, diesen Standpunkt, der ja auch auf Bundesebene vertreten
wird, massiv bei dem nächsten Treffen der EU-Regierungschefs zu deponieren, betonte Friewald.
- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI