Das Österreichische Controller-Institut honoriert Dissertation zum Thema "Erfolgsfaktoren-basierte Balanced Scorecard": Controller-Preis 1999 für Erfolgsfaktoren-basierte Balanced Scorecard

Wien (OTS) - Den diesjährige Österreichischen Controller-Preis darf Dr. Jörg H. Mayer, 32, Manager der KPMG Consulting GmbH, für seine Dissertation "Führungsinformationssysteme für die internationale Management-Holding" entgegennehmen. Mayer's Dissertation stellt den neuen Ansatz vor, mit Scorecards die bedarfsgerechte Informationsversorgung oberster Führungskräfte zum Zweck der strategiekonformen Unternehmenssteuerung zu ermöglichen.

Der mit ATS 80.000 dotierte Preis wird für hervorragende Arbeiten im operativen und strategischen Controlling vom Österreichischen Controller-Institut unter der Leitung von o. Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Rolf Eschenbach vergeben.

Das Ergebnis der Arbeit setzt auf die Befragungsergebnisse von 154 Vorstandsmitgliedern großer deutscher Management-Holdings auf und konzentriert sich in einer Erfolgsfaktoren-basierten Balanced Scorecard. Dieses neue KPMG-Konzept stellt eine umfassende Methodik zum branchenspezifischen Performance-Management dar, mit der effiziente Planungs-, Steuerungs- und Informationssysteme möglich sind. Die festgelegten strategischen Erfolgsfaktoren bilden die Stellhebel zur Erreichung der strategischen Ziele. Solche Voraussetzungen sind beispielsweise die benötigten Fähigkeiten und Ressourcen. Die Erfolgsfaktoren-basierte Balanced Scorecard wurde bereits erfolgreich implementiert. Auch die EDV-technische Umsetzung ist realisiert. Dr. Jörg H. Mayer ist kein Theoretiker sondern verknüpft seine Erkenntnisse eng mit seiner Tätigkeit als Manager des Beratungsunternehmens KPMG Consulting. Mayer weiß aus seiner beruflichen Erfahrung: "Die Verbindung der Balanced Scorecard mit den strategischen Erfolgsfaktoren ist für KPMG die notwendige Voraussetzung für ein zukunftsorientiertes Performance Management." In der Dissertation finden sich auch anschauliche Beispiele aus Mayer's Berufserfahrung und sie gibt einen Einblick in die Erstellung von integrativen Steuerungsinstrumentarien für eine wertorientierte Unternehmensführung.

Für weitere Informationen bzw. für ein Interview zu diesem top-aktuellen Thema steht Ihnen KPMG-Consulting gerne zur Verfügung.

Koordination Österreich: Desiree Schindler, (01) 506 32-410, desiree.schindler@kpmg.co.at
Koordination Deutschland.: Silvia Gries, +49 (2 11) 475-8512, sgries@kpmg.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS