Zwischenbericht zum 3. Quartal 1999 ots Ad hoc-Service: Bremer Woll-Kämmerei AG <DE0005272009>

Bremen (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der Markt für Wollkammzüge hat sich nach der Sommerpause und der Wiederaufnahme der Auktionen stabilisiert und zum Ende des dritten Quartals leicht belebt. Erfreulich ist die Marktentwicklung in den Bereichen Chemiefaser und filzfrei ausgerüsteter Wollkammzüge.

Der BWK-Konzern erzielte in den ersten neun Monaten des Jahres einen Verlust von -11,4 Mio DM (gemäß IAS). Der Cash flow des Konzerns ist mit 2,3 Mio DM positiv. Die BWK AG hat mit -10,7 Mio DM den größten Anteil an diesem Ergebnis. Darin sind im vollen Umfang die Aufwendungen für den Sozialplan von 5,8 Mio DM enthalten. Die australische Kämmerei Geelong Wool Combing Ltd. (GWC), Corio, schließt mit einem Ergebnisbeitrag von -0,7 Mio DM ab. Die Handelsgesellschaften Neues Wollkontor GmbH (NEW), Bremen, BWK AustralAsia Pty. Ltd. (BWKA), Melbourne, Australien, und J.S. Brooksbank & Co. (Australasia) Ltd. (JSB), Wellington, Neuseeland, erzielten zusammen ein ausgeglichenes Ergebnis. Am 1. Oktober 1999 hat die BWK AG das operative Geschäft ihrer Tochtergesellschaft Neues Wollkontor GmbH, Bremen, übernommen.

Der Außenumsatz der BWK-Gruppe der ersten neun Monate in Höhe von 393,1 Mio DM liegt etwa 20 % unter dem Vorjahreswert von 489,3 Mio DM. Damit hat sich der Umsatz unter Berücksichtigung der reduzierten Produktionsmenge und der im Jahresdurchschnitt niedrigeren Rohwollpreise stabilisiert.

Das im Juni begonnene Restrukturierungsprogramm in der BWK AG verläuft wie geplant. Die Einsparungen im Sach- und Personalkostenbereich sind wie erwartet eingetreten. Ab Oktober 1999 sind in der BWK-Gruppe 600 Mitarbeiter beschäftigt.

Für das vierte Quartal erwarten wir ein ausgeglichenes Ergebnis aus dem operativen Geschäft der BWK-Gruppe. Kostenüberhänge aus dem Restrukturierungsprogramm und der Aufbau von Bewertungsreserven aufgrund der Anwendung der Lifo-Methode werden im vierten Quartal voraussichtlich noch zu einem Verlust führen. Der Fehlbetrag des Jahres 1999 sollte durch a.o. Erträge aus der Veräußerung nicht betriebsnotwendiger Grundstücke ausgeglichen werden. Die Erträge aus diesen Grundstücksverkäufen werden jedoch zum überwiegenden Teil erst im nächsten Geschäftsjahr in die Ergebnisrechnung einfließen.

Bis zum Ende des laufenden Geschäftsjahres werden die Rahmenbedingungen geschaffen sein, die BWK-Gruppe im Jahr 2000 wieder in die Gewinnzone zurückzuführen. Die Bremer Woll- Kämmerei AG hat einen Auftragsbestand, der bis in das zweite Quartal des nächsten Jahres reicht - die GWC ist bis Anfang März 2000 ausgebucht.

Mit Wirkung vom 8. November 1999 erfolgt die Umstellung der BWK-Aktien auf Stückaktien.

Der Vorstand
Gerhard Harder Dr. Detlef Borchert

BWK Konzern in Zahlen

Gewinn- und Verlustrechnung Mio DM 1.1.- Jahr 1998(1)

30.9.1999

Konzernumsatz 393,1 652,3

davon
Bremer Woll-Kämmerei AG 224,7 389,8 Geelong Wool Combing Ltd. 9,7 7,3
BWK AustralAsia Pty. Ltd. 74,6 123,2
J.S. Brooksbank & Co (A'asia) Ltd. 53,6 85,4 Neues Wollkontor GmbH 30,6 46,6

Bestandsveränderung und andere - 31,9 25,0 aktivierte Eigenleistungen

Gesamtleistung 361,3 677,3

sonstige betriebliche Erträge 13,7 20,4 Materialaufwand -287,6 -577,4 Personalaufwand - 39,2 - 58,1 Abschreibungen - 11,3 - 15,4 sonstige betrieblichen Aufwendungen - 40,4 - 64,1 Finanzergebnis - 9,8 - 14,4 Steuern 5,2 12,0

Ergebnis vor Sozialplan
(nach Ertragsteuern) - 8,1 - 19,9

Aufwendungen für Sozialplan - 5,8 - 3,4 Latente Steuern auf Sozialplan 2,5 1,5

Außerordentliches Ergebnis (Sozialplan) - 3,3 - 1,9

Ergebnis (nach Ertragsteuern) - 11,4 - 21,8

Bilanz Mio DM 30.9.1999 31.12.1998

Anlagevermögen 194,4 194,5 Vorräte 154,1 204,6 Übriges Umlaufvermögen 84,0 89,2

Bilanzsumme 432,5 488,2

Verbindlichkeiten 241,1 283,2 Rückstellungen 73,4 80,5 Eigenkapital 118,0 124,6

Eigenkapitalquote in% 27,3 25,5

Kennzahlen 1.1.-30.9.1999 Jahr 1998(1)

Cash flow Mio DM 2,3 - 9,7 Investitionen Mio DM 3,1 11,1 Mitarbeiter
(* per 30.9.99, ** per 1.1.99) *658 ** 778

(Rechnerische Abweichungen bei den Summen in Mio DM entstehen durch Rundung)

(1) Es liegen keine Vergleichswerte für die Quartale des Vorjahres vor, da die Bilanzierung des Jahresabschlusses 1998 erstmalig gemäß den International Accounting Standards (IAS) vorgenommen wurde.

BREMER WOLL-KÄMMEREI AG,
Postfach 71 01 80,
D-28761 Bremen
Tel.: 0421/60 91-205,
Fax.: 0421/60 91-616 e-mail: info@bwk-bremen.de,
internet: http://www.bwk-bremen.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI