Schimanek zur SPÖ-Niederösterreich: "Es besteht Hoffnung ..."

Wien, 1999-11-02 (fpd) - Zu den heutigen Personalrochaden innerhalb der niederösterreichischen SPÖ meinte der FPÖ-Landesparteiobmann Hans Jörg Schimanek, daß bei der SPÖ in Niederösterreich doch noch Hoffnung bestehe, sich aus der ÖVP-Umklammerung befreien zu können. ****

Es sei nun zu hoffen, daß das von der FPÖ angestrebte Wechselspiel der Kräfte in Niederösterreich doch noch Platz greifen werde, damit es zu einer Demokratisierung der Kräfte im Landtag kommen könne, meinte Schimanek. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC