Interunfall: Innovationen in der Kfz-Versicherung

Interunfall forciert Sicherheitsmanagement für Autofahrer -Full-Service durch Kooperation mit 800 Werkstätten - keine Prämienerhöhung in der Kfz-Haftpflichtversicherung

Wien (OTS) - Als innovative Speerspitze der österreichischen Versicherungswirtschaft profiliert sich jetzt die Interunfall im Bereich der Kfz-Versicherungen mit einer umfassenden Initiative:

- Anreicherung ihres Sicherheitsmanagements für Pkw und Kombi im Rahmen von drei abgestuften "Autoplus"-Vorteilspaketen.

- Zusatznutzen für ihre Kunden durch Werkstätten-Gutscheine zur Einlösung in über 800 Werkstätten in ganz Österreich.

- Erhöhung des Sicherheitsstandards durch Gutscheine für Sicherheitsprodukte.

- Keine Anhebung der Tarifprämien in der Kfz-Versicherung bei gleichzeitiger Eindämmung ungerechtfertigter Rabatte.

Interunfall-Vorstand Dr. Werner Macheiner will damit die Position der Interunfall als viertgrößte Kfz-Versicherung in Österreich weiter stärken: "Wir wollen in diesem schwierigen Wettbewerbsumfeld nicht jammern, sondern positive Akzente setzen, um einerseits den Konsumenten verbesserte Dienstleistungen zu bieten und andererseits nachhaltige Ergebnissteigerungen zu erzielen." Voraussetzung dafür sei, daß sich die Interunfall zu einem Keyplayer auf dem gesamten Mobilitätsmarkt entwickelt. Immerhin zählten die Versicherer und ihre Kunden zu den größten Zahlern auf diesem Markt, man decke aber mit der Kfz-Anmeldung und der Versicherung selbst nur sehr wenige Teilbereiche dieses riesigen Marktes ab.

Deshalb wurde das komplexe "lnterunfallSicherheitsManagement" für PKW und Kombi entwickelt, das neben den konventionellen Versicherungsleistungen eine ganze Reihe an Hilfsmaßnahmen in Notfällen und verschiedene Zusatzleistungen umfaßt.

Unmittelbare Kooperation mit Kfz-Werkstätten

Das Spitzenprodukt Autoplus 3 beinhaltet neben der Kfz-Haftpflichtversicherung mit einer Versicherungssumme von 100 Millionen Schilling, dem Euro-Kfz-Schutz, dem Assistancepaket "Ihr Interunfall assistent Kfz" sowie einer Kasko-, Insassenunfall- und Rechtsschutzversicherung unter anderem auch Hubschrauberbergung und Mietwagen nach einem Kfz-Unfall.

Zu jedem "Vorteilspaket Autoplus" 1, 2 oder 3 gibt es jetzt ein Gutscheinheft mit Werkstätten- und Sicherheitsprodukt-Gutscheinen -dies ist in dieser Form ein absolutes Novum in der österreichischen Versicherungswirtschaft. Jeder Autoplus-Kunde kann aus diesem Gutscheinheft einen Gutschein für die jährliche Pickerl-Überprüfung in Anspruch nehmen, für Autoplus-2- und Autoplus-3-Kunden enthält das Gutscheinheft auch Gutscheine für einen Sommer- oder Wintercheck im Wert von 400 Schilling.

Über den Interunfall-Partner Europ Assistance erfährt der Kunde, welche Werkstätte in seiner Nähe die Gutscheine einlöst. In ganz Österreich stehen dafür bereits mehr als 800 Werkstätten zur Verfügung.

"Es geht uns hier auch um eine positive Selektion und den Aufbau einer langfristigen Kooperation mit Werkstätten, die gewissen Qualitätsansprüchen gerecht werden," betont Macheiner. Als zertifizierter Qualitätsversicherer sei man darauf angewiesen, daß die Kunden auch bei den Vertragspartnern mit optimalem Service rechnen können. Durch diese Kooperationen könne die Interunfall insbesondere jene Werkstätten unterstützen, die sich einer hohen Qualität und einer vertrauenswürdigen Abwicklung verpflichtet fühlen. Das Werkstättennetz soll laut Dr. Macheiner weiter ausgebaut werden.

Sicherheitsprodukte mit KfV-Empfehlung

Für Autoplus-3-Kunden bietet die Interunfall auch Gutscheine (mit und ohne Aufzahlung) für spezielle Sicherheitsprodukte, die vom Kuratorium für Verkehrssicherheit empfohlen werden. Über die Drive Sicherheit-Service GmbH, eine 100-%-Tochter des Kuratoriums für Verkehrssicherheit, können Sicherheitsprodukte vom Abschleppseil bis zur Freisprecheinrichtung von der Lenkradsperre bis zum Feuerlöscher unbürokratisch bezogen werden.

Interunfall-Kfz-Versicherungen für 520.000 Fahrzeuge

Die Initiativen der Interunfall haben nicht zuletzt deshalb besondere Bedeutung, weil sie mit einem Marktanteil von mehr als 10 Prozent zu den vier größten Auto-Versicherern in Österreich zählt. Insgesamt bezahlen die Besitzer von rund 520.000 Fahrzeugen mehr als 3,358 Milliarden Schilling an Prämien für ihre Kfz-Versicherungen an die Interunfall.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Interunfall Versicherung AG
Josef Hlinka,
Tel.: 01/534 01-1375, Fax: -1593

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS