ots Ad hoc-Service: Refugium Holding AG <DE0007007106>

Königswinter (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

REFUGIUM HOLDING AG: Erste
Einigung mit Ex-Vorstands- vorsitzenden über Kompensation von Optionsgeschäften

Ergebnisbeitrag durch nachträgliche Leistung von DM 10,3 Mio.

Die REFUGIUM HOLDING AG hat mit dem ehemaligen Vorstandsvorsitzenden und Gründer des Unternehmens Paul Kostrewa eine ergebniswirksame Vereinbarung in Höhe von DM 10,3 Mio. abgeschlossen. Diese resultiert aus frühere Optionsgeschäften für das Objekt Nöpke, das zwischen den Parteien streitig war. Der Betrag fließt der Gesellschaft in Form von reduzierten Pachten für die von Kostrewa gemieteten Einrichtungen zu. Die Verpflichtung wird grundbuchlich gesichert und führt zu einer nachhaltigen Kostenentlastung des Operativen Geschäfts und trägt damit unmittelbar zu einer Verbesserung des Ergebnisses bei.

Für die in der Vergangenheit in den Pachtzins einkalkulierte Optionsgebühr hatte der Vorstand im ersten Halbjahr eine Drohverlustrückstellung in Höhe von DM 10,3 Mio. gebildet, die nun in soweit nicht mehr benötigt wird.

Der Vorstand

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/02