Landentwicklung an der Großen Tulln

Start des Schulprojektes Langenrohr

St. Pölten (OTS) - Landentwicklung an der Großen Tulln - unter diesem Motto haben die Schülerinnen und Schüler der AHS-Oberstufe in Tulln im Wahlpflichtfach Biologie ihre Ideen und Visionen zur Revitalisierung der Großen Tulln erarbeitet, die nun gemeinsam mit Experten der Wasserbauabteilung des Landes in den nächsten Jahren umgesetzt werden sollen. Der Startschuß für dieses Projekt erfolgte heute in Langenrohr.

Den fachlichen Rahmen für dieses Schulprojekt bildet das sogenannte "Gewässerökologische Leitbild - Große Tulln", das im Rahmen der Abteilung Wasserwirtschaft derzeit für einen Streckenabschnitt von 30 km erarbeitet wird. Ziel dabei ist die Rückführung von Flussstrecken in einen möglichst naturnahen Zustand. Die Verbesserung der ökologischen Funktionsfähigkeit des Gewässersystems steht dabei im Vordergrund. Die Projektarbeiten sollen in der Schule über den Winter laufen, werden durch die Abteilung Wasserwirtschaft unterstützt und werden im Rahmen einer Endpräsentation im April 2000 vorgestellt. Entscheidend für die Umsetzung des Vorhabens der AHS Tulln ist auch die Tatsache, dass von der HL AG rund 10 ha Grund zur Verfügung gestellt werden.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

0664/346 14 90
(Schluss)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS