ORTLIEB: "Manche fangen stärker an, als viele aufhören"

Zierler: Kinderbetreuungsscheck wird quer durch alle Gesellschafts- und Altersgruppen als Meilenstein gesehen

Wien, 1999-09-29 (fpd) - "Manche fangen stärker an, als viele aufhören", meinte heute der zweitgereihte freiheitliche Spitzenkandidat Patrick Ortlieb im Hinblick auf seine zukünftige Tätigkeit im Nationalrat. ****

Ortlieb sagte, daß während des Wahlkampfs vor allem viele Jugendliche zu ihm gekommen seien, die sich bis dato nicht um Politik gekümmert hätten und es sehr positiv aufnähmen, daß jemand aus seiner Generation in den Nationalrat einziehe. Wie Ortlieb weiter ausführte, müsse vor allem im Bereich der Drogenproblematik noch mehr getan werden: "Ich freue mich auf diese neue Arbeit." Er zeigte sich zuversichtlich, den neuen Herausforderungen gewachsen zu sein. Größtes Anliegen bleibt für ihn nach wie vor der Schulsport; die bisherige Turnstunde erfülle nur eine Lückenbüßerfunktion.

Die Listendritte Theresia Zierler zeigte sich erfreut, daß sie nicht nur bei den Freiheitlichen, sondern auch bei den Menschen in diesem Land willkommen sei, von denen sie viel Kraft bekomme. Der Wahlkampf sei eine sehr anstrengende, aber auch schöne Zeit. Sie habe viele Gespräche vor allem mit Frauen unterschiedlichster Herkunft geführt und dabei festgestellt, daß der freiheitliche Kinderbetreuungsscheck quer durch alle Gesellschafts- und Altersgruppen als Meilenstein gesehen werde. Keine Frau habe das Gefühl, dadurch aus dem Berufsleben gedrängt zu werden. Die Frauen seien vielmehr froh, die Wahlmöglichkeit zu haben und eine eigene Entscheidung treffen zu können. Zierler bedankte sich beim dynamischen Team der FPÖ und freute sich auf ihre Arbeit im Nationalrat nach dem 3. Oktober. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC