"USA goes Eisenstraße"

Artist-Blacksmiths Association of North America in Ybbsitz

St.Pölten (NLK) - Als zu Beginn der neunziger Jahre der Kulturpark NÖ Eisenstraße ins Leben gerufen wurde, um in erster Linie die zahlreichen Industriedenkmäler der Region zu revitalisieren, waren touristische Effekte noch gar kein zentrales Anliegen. Mittlerweile hat aber vor allem im Eisenstraßenjahr 1998 die Öffnung des "Treffpunkt Eisenstraße" zum Tourismus auch immer mehr Besucher in die Region um Ybbsitz gebracht, 1998 waren es bereits mehrere Hunderttausend.

Zu Recht stolz ist man an der NÖ Eisenstraße, daß sich zuletzt auch eine 37köpfige Reisegruppe aus den USA auf die Spuren des "Schwarzen Grafen" begeben hat. Ganz besonders beeindruckt waren die weitgereisten Besucher der "Artist-Blacksmiths Association of North America" dabei von der Vielfalt und Lebendigkeit der Geschichte der Region.

Nähere Informationen beim Kulturpark NÖ Eisenstraße unter der Telefonnummer 07443/86600-12, Ulli Schauer.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK