A 1-Westautobahn: Gegenverkehrsbereich wird aufgehoben

Arbeiten früher als geplant fertig

St.Pölten (NLK) - Der Gegenverkehrsbereich auf der A1 Westautobahn zwischen den Anschlußstellen Haag und St.Valentin wird früher als geplant aufgehoben. Die generalerneuerte Autobahn in Richtung Salzburg kann heute ab 14 Uhr für den Verkehr freigegeben werden. Möglich wurde das durch den vollen Einsatz der ausführenden Firmen, der Bauaufsicht und der guten Wetterlage. Am Freitag, 1. Oktober, werden dann die Einrichtungen für die eingeengten Fahrspuren auf der Richtungsfahrbahn Wien entfernt. Das elf Kilometer lange Straßenstück wurde im Recyclingverfahren abgewickelt, das heißt, daß der vorhandene Betonaufbruch wiederverwertet wurde. Die Gesamtkosten betragen 118 Millionen Schilling. Das Bauvorhaben wurde in fünf Bauphasen abgewickelt: Mit den Vorarbeiten auf der Richtungsfahrbahn Wien wurde Mitte Juni begonnen. Seit Ende Juni war Gegenverkehr auf der Richtungsfahrbahn Wien und eine Sperre in Richtung Salzburg. Insgesamt dauern die Arbeiten noch bis 10. Oktober. Der Gegenverkehrsbereich zwischen Ybbs und Pöchlarn wird voraussichtlich noch bis Mitte November aufrecht bleiben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK