2. Oktober: Österreichweiter Sirenen-Probealarm

Künftig an jedem ersten Samstag im Oktober

Wien, (OTS) In ganz Österreich, und daher auch in Wien, wird es am Samstag, dem 2. Oktober, ab 12.00 Uhr bis 12.45 Uhr einen Sirenen-Probealarm geben.

In 15-Minuten-Abständen werden dabei die verschiedenen Warnungs-, Alarmierungs- und Entwarnungssignale ertönen. Der Sinn:
Einerseits sollen die technischen Einrichtungen des österreichischen Warn- und Alarmsystems auf ihr Funktionieren getestet, und andererseits die Bevölkerung mit den Warnsignalen vertraut gemacht werden. Die Funktionstests mit allen drei Warnsignalen sollen in Zukunft an jedem ersten Samstag im Oktober österreichweit durchgeführt werden. In den Ländern außer Wien gibt es bekanntlich jeweils samstagmittags ebenfalls einen
Sirenenalarm, allerdings nicht mit allen Warnsignalen.

Die einzelnen Signale

1.) Warnung:

3 Minuten gleich bleibender Dauerton
2.) Alarmierung:

1 Minute auf- und abschwellender Heulton
3.) Entwarnung:

1 Minute gleich bleibender Dauerton
4.) Sirenenprobe:

15 Sekunden gleich bleibender Dauerton****

Richtiges Verhalten im Ernstfall

Für den - hoffentlich nie eintretenden - Ernstfall eines echten Sirenenalarms sollte jedermann/frau ein batteriebetriebenes Radio samt Reservebatterien haben, um die über den ORF gegebenen Informationen und Verhaltensratschläge zu hören. Im Ernstfall sollte man bei einer Warnung (Signal 1) oder Alarmierung (Signal
2) nach Möglichkeit eine feste Unterkunft aufsuchen, Radio- oder Fernsehgeräte einschalten und die Informationen über das Ereignis und die empfohlenen Verhaltensanweisungen abwarten und beachten.

Probealarm beim Warn- und Alarmsystem Österreich - Wien am 2. Oktober

Beim Probealarm am 2. Oktober werden zwischen 12 und 13 Uhr
dem Signal "Sirenenprobe" die drei Zivilschutzsignale "Warnung", "Alarm" und "Entwarnung" in ganz Österreich ausgestrahlt werden -und zwar um

o ca. 12:00 Sirenenprobe
o ca. 12:15 Warnung
o ca. 12:30 Alarmierung
o ca. 12:45 Entwarnung

Die Signale der flächendeckenden österreichischen Sirenenwarnung können derzeit von über 7000 Sirenenanlagen im gesamten Bundesgebiet abgestrahlt werden. In Wien sind 158 Zivilschutzsirenen installiert. Die Auslösung der Signale kann je nach Gefahrensituation zentral von der Bundeswarnzentrale im Bundesministerium für Inneres, von den Landeswarnzentralen der einzelnen Bundesländer oder (außer in Wien) von Bezirkswarnzentralen erfolgen.

Informationsstellen

Informationen über den Wiener Probealarm gibt es u.a. durch die Wiener Stadtinformation, Telefon 52550. Außerdem wird von der Magistratsdirektion/Hilfs- und Sofortmaßnahmen, Dezernat Zivil-
und Katastrophenschutz, Sicherheit als der für den Katastrophenschutz zuständigen Dienststelle der
Stadt Wien am 2. Oktober zwischen 9 und 15 Uhr ein Infotelefon zum Thema Probealarm unter der Telefonnummer 4000/7524 eingerichtet.

In diesem Zusammenhang eine dringende Bitte: keinesfalls eine Notrufnummer, etwa Polizei, Feuerwehr oder Rettung, wählen, wenn man lediglich nähere Informationen sucht oder Beschwerden usw. mitteilen will.

Informationen zum Thema Zivilschutz in wien.online

Als Serviceleistung für Computer- und Internetbenützer hat die Stadt Wien ein grafisches Sireneninformationssystem im
Internet installiert. Außerdem kann man bei Wien Online nähere Informationen zum Thema Zivil- und Katastrophenschutz sowie zum Probealarm finden (www.wien.gv.at).

Zivilschutz-Telefonnummern und Adressen

Informationen zu Zivilschutzthemen erhält man bei folgenden Organisationen:

o Österreichischer Zivilschutzverband,

1010 Wien, Am Hof 4, Tel.: 533 93 23,
0660/6306 Servicehotline (zum Ortstarif)

o Selbstschutz-Informationszentrum

Wien-Nord, zuständig für die Bezirke 1, 2, 8, 9, 18-22
1210 Wien, Pitkagasse 3, Tel. + Fax: 271 39 74

o Selbstschutz-Informationszentrum

Wien-Süd, zuständig für die Bezirke 3-7, 10-17, 23
Schulung, Organisation, Schutzraumberatung
1100 Wien, Pernerstorfergasse 13/2/1,
Tel. + Fax: 603 49 07

o Wiener Zivilschutzverband,

1010 Wien, Tiefer Graben 4, Tel.: 533 71 06
Fax: 531 99/446
(Schluss) hrs

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Helga Ruzicka-Stanzel
Tel.: 4000/81 856
e-mail: ruz@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK