SJ-Chef Pichler: "Danke Jörg, daß Du einmal die Wahrheit sagst"!

Freiheitliche Partei stiehlt mit ihrem Konzept die Versicherungsleistung von uns Jungen!

Wien (OTS) - Der Vorsitzende der Sozialistischen Jugend
Österreich, Robert Pichler, nahm heute Donnerstag zu den Aussagen von Jörg Haider im heutigen Mittagsjournal bzw. auf seiner Pressekonferenz bezüglich dem Pensionssystem Stellung.

"Danke, Jörg, daß Du einmal die Wahrheit sagst, denn nun ist es klar, daß die Freiheitliche Partei den Jungen ganz einfach durch ihr Dreisäulenmodell die bereits einbezahlten Beiträge unterschlagen möchte!"

Bei der heutigen Pressekonferenz und im Mittagsjournal legte Jörg Haider klar, daß er für die heute unselbständig Erwerbstätigen die Pensionen auf das Dreisäulenmodell umstellen möchte. Das heißt im Falle eines 27jährigen Angestellten mit einem Bruttobezug von 25.000 öS eine Basispension von öS 11.000, wobei dieser sich aber nach dem gültigen ASVG eine Pension von 25.907 öS als Versicherungsleistung durch das Einzahlen seiner Beiträge bereits erwirbt.

"Diese Unverfrorenheit des Eingreifens in de facto laufende Pensionsversicherungsverträge stellt einmal mehr klar, daß Haider als einziges Ziel die Zerschlagung der Solidarität in der Gesellschaft verfolgt." meint SJ-Chef Pichler.

"Wenn Jörg Haider wirklich einer wäre, der zuhören könnte, dann würde er von der Jugend hören, daß sie nicht bereit ist, daß finanzpolitische Chaos der Freiheitlichen durch Eingriffe in ihre erworbenen Pensionsrechte zu finanzieren geschweige denn, Monat für Monat ein Minimum an 797 öS in private Pensionsvorsorge zu stecken." sagt der Vorsitzende.

"Wenn ich mir den Wahlkampf der Freiheitlichen so ansehe, dann bin ich nach der heutigen Aussage ihres Obmannes endgültig zur Überzeugung gelangt, daß scheinbar das Tarnen und Täuschen und Vorgaukeln von nicht haltbaren Versprechungen eine Qualität erreicht haben, die so manchen Taschentrickspieler vor Neid erblassen lassen würde!" so Robert Pichler abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Robert Pichler,
Tel.: 01/523 41 23-0, Fax: -85
e-mail: sjoe@spoe.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS