90 Jahre Berufsschule Mollardgasse

Wien, (OTS) Mit einem Investitionsvolumen von 420 Millionen Schilling seitens der Stadt Wien wurde das Berufsschulgebäude in der Mollardgasse, im 6. Bezirk rechtzeitig zur 90 Jahrfeier
saniert. 1909 wurde die heutige Berufsschule Mollardgasse als eine der ersten berufsbildenden Ausbildungsstätten dieses Umfanges in Wien gegründet. Neben der Verbesserung der Ausbildung der
Lehrlinge war die Schule Vorreiter für den Ausbau des dualen Ausbildungssystems, das heute aus dem modernen Schulsystem zur Facharbeiterausbildung nicht mehr wegzudenken ist. Auch Vizebürgermeisterin Grete Laska betonte heute in ihrer Festansprache die Wichtigkeit der dualen Ausbildung. "Es ist
unsere soziale Verpflichtung, jungen Menschen eine gute Ausbildung zu garantieren", meinte Laska weiter.

Insgesamt besuchen 3.610 Lehrlinge aus den Bereichen Elektrotechnik I und II, Elektromechanik, Nachrichtentechnik, Sanitär, Heizungs- und Klimatechnik sowie Schlosser und Glaser die Berufsschulen in der Mollardgasse. Aber auch das Miteinander zwischen LehrerInnen und Jugendlichen ist durch zahlreiche neue Einrichtungen, wie Kommunikationszentren und einer Lehrlingsbücherei sowie die Möglichkeit der Mitgestaltung bei Um-und Zubauten intensiviert worden. (Schluss) bz

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Barbara Zima
Tel.: 4000/81 850PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK