RealEast '99: Erfolgreiche Premiere RealEast erstmals vom 2. bis 4. September - Mehr als 70 Prozent der Teilnehmer aus dem Ausland

Wien (OTS) - Vom 2. bis 4. September 1999 fand im Palais Harrach
und im Palais Ferstel in der Wiener Innenstadt erstmals die von der Messe Wien in Kooperation mit Financial Times Conferences veranstaltete Kongreß-Messe RealEast, ein Ost-Europa Immobilien Forum für gewerbliche Immobilien, statt. Der Kongreß wurde im Palais Ferstel abgehalten und fand sehr großen Anklang. Er bot eine 1-tägige Plenary Session sowie 2 Tage Specials. Insgesamt nutzten 250 Teilnehmer das umfassende Kongreßangebot. Zu den Highlights zählten unter anderem die Eröffnung der Veranstaltung durch Stadträtin Brigitte Ederer sowie Finanzminister Rudolf Edlinger, die Teilnahme der Weltbank und weiterer nationaler und internationaler Banken sowie die Podiumsdiskussion über die "Rolle der European Bank for Reconstruction and Development (EBRD) als Immobilien-Financier und Investor in den MEOL & NUS". Bei der Messe im Palais Harrach, die von 300 Interessierten besucht wurde, präsentierten 51 nationale und internationale Aussteller aus zehn verschiedenen Ländern ihre Dienst-leistungen und Projekte im Immobilienbereich fokusiert auf Mittel- und Osteuropa.

"Unser Ziel war es, auf der RealEast finanzkräftige Investoren, internationale Top-Developer und Standortexperten zusammenzubringen. Die Veranstaltung sollte internationalen Investoren als Einstiegshilfe in profitable Märkte dienen und wichtige Impulse für neue Projekte liefern. Wir wollten den Gedanken Wien als Plattform für Investitionen in Zentral und Osteuropa aufgreifen und einem internationalen Publikum die Bühne dafür liefern. Und ich glaube, das ist uns mit dieser Erstveranstaltung bei einer derart internationalen Beteiligung wirklich gelungen. Wir haben die Möglichkeit aufgegriffen, den Wachstumsmarkt der Zukunft auf dem Immobilienbereich zu unserem Thema zu machen.", zieht Messe Wien Generaldirektor Alfred Waschl Bilanz.

Auch die Vertreter der BA-CA Leasing ziehen ein positives Resumée:
"Für eine erstmalige Veranstaltung dieser Art in Wien war die RealEast hervorragend besucht und ist gut gelaufen.", meint Dr. Ortwin Klapper, Geschäftsführer der CA Leasing. "Es ist wichtig, so eine Initiative zu starten, denn seit zehn Jahren redet jeder vom Expansionsmarkt Osten, aber kaum jemand differenziert wirklich zwischen den einzelnen Ländern, was notwendig ist.", bilanziert Markus Fürst.

"Natürlich gab es Fehler, aber keiner muß beim zweiten Mal wieder auftreten. Wichtig ist es vor allem, daß es endlich die Möglichkeit gibt, Immobilienleute, die sich in Osteuropa engagieren wollen, zusammenzubringen.", so die Meinung von Loic de Villard, Commercial Director von Colliers International Polen. "Die Idee an sich verdient jede Unterstützung.", zieht Alfred Nemetschke, Rechtsanwalt der Kanzlei Cerha, Hempel & Spiegelfeld Bilanz. "Generell hielt ich die gesamte Veranstaltung für sehr nützlich. Ich werde nächstes Jahr wieder mit dabei sein und vielleicht kommen wir ja sogar als Aussteller.", so das Resumée von Robert Snow, CEO der Hungária Hotel Property Management Company.

Große internationale Beteiligung

Die RealEast war international - mehr als 70 Prozent der Teilnehmer kam aus dem Ausland nach Wien, um sich bei Praxisberichten, Fallstudien, Expertenanalysen, Diskussionen und Vorträgen umfassende Informationen über Investitionsmöglichkeiten in Mittel- und Osteuropa zu holen, und zwar aus Deutschland, Großbritannien, USA, Frankreich, Niederlande, Spanien, Schweiz, Belgien, Ungarn, Polen, Tschechei, Slowakei, Slowenien, Rußland, Belarus sowie den Baltischen Staaten. "Das Potential für die USA wurde heuer bei weitem noch nicht ausgeschöpft, unter anderem auch deshalb, weil der diesjährige Veranstaltungstermin auf das Labor-day-weekend fiel. Ich bin sicher, daß im nächsten Jahr noch mehr Amerikaner die RealEast besuchen werden.", meint Gregg Christensen, Associate Publisher des RealEstate Forum, New York.

Die RealEast wird auch im nächsten Jahr wieder in Wien stattfinden. Der genaue Termin steht noch nicht fest.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

- Exhibition Manager Real Estate
Tel.: (+43-1) 727 20-418, Fax: (+43-1) 725 20-418
barbara.flasch@messe.at, http://www.realeast.at

Messe Wien, Mag. Barbara Flasch

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWM/OTS