Europäische Union fördert großes Wiener Lärmsanierungsprojekt

EU-Projekt SYLVIE: Wohnviertel wird lärmtechnisch mustergültig saniert

Wien, (OTS) In den meisten EU-Städten liegt die Lärmbelastung in den dicht bebauten Stadtteilen über den anzustrebenden Grenz-und Richtwerten. Im Rahmen des EU-Programmes "Life-Umwelt" wird deshalb von der Stadt Wien, vertreten durch die Umweltschutzabteilung (MA 22), gemeinsam mit einer in Wien gegründeten Arbeitsgemeinschaft das Projekt "SYLVIE" entwickelt, mit dem ein innerstädtisches Wohngebiet lärmtechnisch mustergültig saniert wird. "Life-Umwelt" ist ein spezifisches Instrument zur Förderung und Umsetzung der EU-Umweltpolitik, mit dem Ziel einer nachhaltigen Entwicklung für heutige und zukünftige Generationen. Das Projekt "SYLVIE" wurde am Donnerstag von der Europäischen Kommission im Euro Info Centre des Wiener Wirtschaftsförderungsfonds bei einer Informationsveranstaltung für die Life-Umwelt-Mittelempfänger erstmals öffentlich präsentiert.****

Bis Ende 1999 wird von der Arbeitsgemeinschaft festgelegt, in welchem Gebiet die lärmtechnische Sanierung durchgeführt wird. Nach einer ausführlichen Lärmanalyse werden sämtliche Maßnahmen, hauptsächlich verkehrsorganisatorischer und verkehrsvermeidender Art, sowie Maßnahmenprogramme gegen den Lärm von Betrieben und Nachbarschaftslärm in einem kooperativen Prozess ausgearbeitet und die Handlungsspielräume für die Umsetzung ausgelotet. Von Anfang an beteiligt sind alle relevanten Akteure, von der Bezirksvertretung, den Verkehrsbetrieben, über die Wirtschaftstreibenden bis hin zur betroffenen Bevölkerung. Die auf möglichst breiter Basis akzeptierten Maßnahmen werden dann in den darauf folgenden drei Jahren in Form von Pilotprojekten
realisiert. Die Kosten dafür betragen rund 11 Millionen öS (800.000 EURO), wobei die Europäische Union die Hälfte der Kosten übernimmt.

Die Arbeitsgemeinschaft für das Projekt "SYLVIE" besteht aus der Umweltschutzabteilung der Stadt Wien (MA 22), die das Projekt auch leitet, dem das Projekt durchführenden Ziviltechnikerbüro Rosinak & Partner, den Public Relations-Profis "Plansinn" und den Zivilingenieurbüros Herry und Snizek. (Schluss) ma

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Renate Marschalek
Tel.: 4000/81 070
e-mail: mar@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK