National Instruments übernimmt deutschen Entwickler von Software für die Automobilindustrie / Übernahme zur Beilegung eines Rechtsstreits aufgrund der Verletzung von LabVIEW(tm)-Patenten

München (ots) - Die National Instruments Deutschland GmbH gab
heute bekannt, daß sie GfS Systemtechnik GmbH & Co. KG (Aachen) und deren angeschlossene Tochterunternehmen übernommen hat. Die finanziellen Bedingungen der Uebernahme wurden nicht bekanntgegeben. Die in 1981 gegründete GfS ist ein führender Hersteller von Software für die Automobilindustrie mit Niederlassungen in Berlin, Dresden, Hamburg und München sowie einer Niederlassung in den Vereinigten Staaten (Novi, Michigan).

"Aufgrund der gemeinsamen technologischen Kenntnisse und Erfahrungen von sowohl National Instruments als auch GfS werden wir unseren weltweiten Kunden führende, computergestützte Meß- und Automatisierungslösungen für die Automobilindustrie bieten ", sagte Dr. James Truchard, Präsident und Hauptgeschäftsführer von National Instruments. "Wir freuen uns darauf, unsere Anstrengungen im Bereich von Forschung und Entwicklung in Deutschland ausbauen zu können, indem wir neue Mitarbeiter zum National Instruments Team hinzufügen und GfS zusätzliche Möglichkeiten bieten". Dr. Truchard fügte hinzu, daß die 80 GfS Mitarbeiter ihre Arbeitsplätze behalten werden und daß Dr. Wilfried Melder, Geschäftsführer der GfS, auch im neuen Tochterunternehmen von National Instruments Geschäftsführer bleiben wird.

"Die Zusammenführung von GfS und National Instruments ist nicht nur für die Produktentwicklung, sondern auch im Bereich Support, Training, Turnkey Systeme und Vertriebskanäle im Interesse unserer Kunden," sagte Dr. Wilfried Melder, Geschäftsführer der GfS GmbH & Co.KG.

National Instruments wird die GfS Produkte ihrer Palette von Softwareprodukten für Meß- und Automatisierungsanwendungen angliedern. Hierzu gehört DIAdem(r), die Standardsoftware von GfS zur Verarbeitung von Meßdaten unter Windows.

"Die Übernahme von GfS stärkt unsere Position als bevorzugter Softwareanbieter für die Meß- und Automatisierungstechnik", sagte Alex Davern, CFO, National Instruments. "Mit Ausnahme einer einmaligen Zahlung im Zusammenhang mit der Übernahme, erwarten wir aufgrund der Übernahme keine wesentlichen kurzfristigen Auswirkungen auf den Gewinn pro Aktie".

Dr. Truchard zeigte sich sehr erfreut darüber, daß die Patentverletzung auf guetlichem Wege beigelegt werden konnte, ohne daß Kunden davon betroffen wären. National Instruments besitzt weltweit über 20 Patente für LabVIEW Features, wie zum Beispiel graphische Programmierungstrukturen und VI Hierarchie. LabVIEW ist eine führende graphischenProgrammierumgebung für Meß- und Automatisierungsanwendungen.

Über National Instruments

National Instruments (Stammsitz in Austin, Texas), ein führender Hersteller von Soft- und Hardwareprodukten für den Aufbau von computergestützten Meß- und Automatisierungssystemen, wurde 1976 gegründet. National Instruments Systeme werden in Forschung und Industrie eingesetzt für: automatisches Testen, Laborautomation, industrielle Steuerungen, Produktionssteuerung, physiologische Überwachung, numerische Analysen und Datenvisualisierung.
National Instruments Aktien werden an der amerikanischen Börse (NASDAQ National Market Sy-stem) unter dem Symbol NATI gehandelt. Weitere Informationen über National Instruments erhalten Sie von den SEC-Aufzeichnungen der Firma (SEC, Securities Exchange Commission) oder durch Direktkontakt mit dem Investor Relations Department von National Instruments unter 001-512-349-5090 oder per E-Mail unter nati@natinst.com.

ots Originaltext: National Instruments
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Weitere Informationen

Weitere Informationen erhalten Sie bei National Instruments Germany GmbH, Konrad-Celtis-Str. 79, 81369 Muenchen, Tel. 089-741 31 30, Fax 089-714 60 35 oder ueber E-Mail an ni.germany@natinst.com, oder National Instruments InstrumentationWeb(tm) unter http://www.natinst.com/germany.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS