Mikl-Leitner: Wieder neues Rosenstingl-Opfer?

FPÖ-Skandal für Freiheitliche aktueller denn je

Niederösterreich, 25.8.1999 (NÖI) "Nach Schimanek dürfte es jetzt mit Stadler ein neuerliches 'Opfer' des FP-Skandals rund um Rosenstingl geben", kommentierte VP-Landesgeschäftsführerin Mag. Johanna Mikl-Leitner die nun bekannt gewordene Doch-Nicht-Kandidatur von FP-Landesrat Stadler. ****

Als "mehr als trauriges Schauspiel und als typisches Sittenbild dieser Partei" bezeichnete die VP-Managerin das Chaos bei der FP-Listenerstellung in Niederösterreich. Mikl-Leitner: "Da wird gestritten statt gearbeitet".

- 2 -

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NÖI