Einladung zum Pressegespräch: Jedes zweite Spielplatzgerät verstößt gegen Sicherheitsnorm

Wien (OTS) - Institut "Sicher Leben" vergleicht in aktueller
Studie Spielplätze in allen Bundesländern

Drei Jahre nach den ersten Erhebungen von "Sicher Leben" schneiden Österreichs Spielplätze hinsichtlich Sicherheit immer noch schlecht ab. Jedes zweite Spielplatzgerät fiel durch die Sicherheitsprüfung im Rahmen der aktuellen Studie "Wie sicher sind Österreichs Spielplätze?". Die einzelnen Bundesländer unterscheiden sich stark hinsichtlich Konstruktionsfehler und Wartungsmängel ihrer Spielanlagen und -geräte.

Pressegespräch
Donnerstag, 26. August, 9.30 Uhr

Meierei Stadtpark
Am Heumarkt 2a
1030 Wien

Als Gesprächspartner stehen Ihnen zur Verfügung:

Dr. Rupert Kisser
Leiter des Institutes "Sicher Leben" des Kuratorium für Schutz und Sicherheit

Prim. Univ.-Doz. Dr. Alexander Rokitansky
Vorstand der Kinderchirurgischen Abteilung des SMZ-Ost

Arch. Dipl.-Ing. Adolf Wocelka
Vorsitzender der Normenausschüsse Spielgeräte und Spielplätze

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Institut "Sicher Leben",
Mag. Thomas Lettner
Tel.: 01/715 66 44 DW 322
e-mail: thomas.lettner@sicherleben.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFV/OTS