SJ-Chef Pichler: "Absage an Ampelkoalition durch den Innenminister ist ein politischer Fehler"!

Wer den richtigen Weg gehen will, wird auch die richtigen Partner brauchen.

Wien (OTS) - Der Vorsitzende der Sozialistischen Jugend
Österreich, Robert Pichler, nahm heute Montag zu den jüngsten Aussagen des Innenministers, Karl Schlögl, rund um mögliche Koalitionen nach dem 3. Oktober Stellung.

"Die Absage an eine mögliche Ampelkoalition, nach dem 3. Oktober, durch den Innenminister ist ein politischer Fehler, da diese den Handlungsspielraum der Sozialdemokratie im vorhinein unnötig beschneidet", so der Vorsitzende.

Der Innenminister sprach sich gegen eine mögliche Ampelkoalition aus, da das Leben eines Innenministers, ohne die Mühen einer solchen, schon schwierig genug sei und er ein klares Bekenntnis zur Zusammenarbeit der großen politischen Kräfte abgebe.

"Ich teile ja die Auffassung des Minister Schlögl, daß eine Ampelkoalition wesentliche Veränderungen in der Politik dieses Landes mit sich bringen würde, aber mühevoller als die Zusammenarbeit mit einer, aus Lobbyismusgründen, blockierenden Volkspartei würde diese wohl kaum sein", so Pichler.

"Wenn die Sozialdemokratie im Wahlkampf den richtigen Weg aufzeigt, der meine volle Unterstützung hat, aber eine Zusammenarbeit mit möglichen richtigen politischen Partnern von vornherein ausschließt, halte ich das für falsch", so der Vorsitzende weiter.

"Wer für eine aktive Neutralitätspolitik einsteht, sich für eine Sozialpolitik ohne Gießkanne stark macht und für eine Frauenpolitik steht, die diese nicht zurück an den Herd schicken will, wird sich nach dem 3. Oktober wohl sehr schwer tun diesen Weg zu gehen, wenn er bereits fünf Wochen vor der Wahl eine Absage an mögliche politische Weggefährten erteilt hat", so Pichler abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sozialistische Jugend Österreich
Robert Pichler,
Tel.: 01/523 41 23-0, Fax: -85

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS