Mambo-Walzer-Boogie-Swing

Mit dem Mambo-Walzer-Boogie-Swing ins Jahr 2000

Wien (OTS) - Niederösterreichs Tanzschulen sorgen dafür, dass man nicht nur im Walzertakt in das Jahr 2000 tanzen kann. Der Mambo-Walzer-Boogie-Swing ist der Hit dieses Jahres, der nicht nur Jugendliche das Tanzbein schwingen läßt. Bei der Tagung der 42 niederösterreichischen Tanzschulbetreiber, die am 3. September stilgerecht in einer Tullner Tanzschule stattfindet, werden alle Vorkehrungen getroffen, dass im ganzen Land der neue Tanztrend unterrichtet werden kann.

Für Fachgruppenvorsteher Kommerzialrat Gerhard Rehbichler steht auch eindeutig fest, dass gute Tänzer bessere Partner sind. Deshalb auch sein Appell an alle Eltern, ihren Kindern rechtzeitig den Besuch eines Tanzkurses zu ermöglichen. Nicht zuletzt haben Untersuchungen ergeben, dass der Besuch einer Tanzschule das Selbstbewußtsein stärkt und zu Toleranz, Respekt und zu mehr Rücksichtnahme dem Partner gegenüber führt. "Auch wenn es für so manchen 14- bis 16jährigen nicht besonders "cool" ist, in die Tanzschule zu gehen, der neue Tanz ist ein "Megahit", ist Rehbichler überzeugt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Presse und PR-Abt.
WK Niederösterreich
Tel. 01/53466 1308

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN/OTS