Tischtennis: SVS-Niederösterreich schreibt internationale Sportgeschichte

Weltmeister, Vizeweltmeister, Bronzemedaillengewinner - alle bei einem Verein

St. Pölten, 12. 08. 1999 - Vor etwas mehr als einem Jahr wurde in Niederösterreich ein neuer Tischtennisverein aus der Taufe gehoben. Es war wohl eine sportliche Situation, die ihresgleichen suchen muß, als der SVS Schwechat mit der Union Wolkersdorf eine Spielgemeinschaft - den SVS Niederösterreich - gründeten. Diese Sensation fand nun seine "internationale" Fortsetzung: Alle drei Medaillengewinner der vor wenigen Tagen zu Ende gegangenen Tischtennis-Weltmeisterschaft in Eindhofen (Holland) im Herren-Einzel-Bewerb haben beim SVS-Niederösterreich ihre sportliche Heimat. Liu Guoliang (Gold), Ma Lin (Silber) und Werner Schlager (Bronze) spielen für den SVS-Niederösterreich, der darüber hinaus auch die gesamte Mannschaft des Österreichischen Tischtennis-Nationalteams stellt.****

"Vor wenigen Monaten sahen wir den Zusammenschluß als einen "Aufbruch zu neuen Ufern" im Tischtennissport an. Diese Einschätzung wurde nun auch durch die internationalen Leistungen untermauert", freut sich SVS-Vereinspräsident Landesrat Dr. Hannes Bauer über den Erfolg seiner Spieler. "Als Präsident des jungen Vereines erfüllt es mich nun mit Stolz, daß es unseren Spielern über Grenzen hinweg gelungen ist, den Sport und damit Leistung, Erfolg und Berufung in den Mittelpunkt zu stellen und dem SVS Niederösterreich damit auch international einen besonderen Namen zu verschaffen", so Bauer weiter. Unser neuer gemeinsamer Spielerkader ist nicht nur ein großes sportliches Fundament für die kommenden Jahre, sondern er wird auch gleichzeitig Vorbild für die sportbegeisterte Jugend und für alle Menschen unseres Landes sein, die sich dem Tischtennis-Sport in Beruf und Freizeit verschrieben haben.

Als nächste Herausforderung für den gesamten Klub wartet nun die "European Champions League". Dort warten Spitzenvereine aus Frankreich, Belgien und Deutschland als Gegner. "Ich bin mir sicher, daß wir aus den von unseren Spielern auf dem internationalen Parkett gezeigten Leistungen auch eine besondere Motivation für den Verein und die zukünftigen Herausforderung schöpfen werden", so Bauer weiter. "Ich darf mich als Präsident für den Einsatz und die viele Arbeit bedanken, die alle zum Gelingen unseres gemeinsamen Projektes beigetragen haben - dies sowohl bei den Spielern, als auch bei den Mitarbeitern und Funktionären sowie ihren Familien. Mein besonderer Dank gilt auch meinem Vorstandskollegen Dr. Johann Friedschröder und Schwechats Bürgermeister Mag. Reinhard Gogola für die ausgezeichnete Zusammenarbeit", so SVS-Präsident Landesrat Dr. Hannes Bauer abschließend.
(Schluß) fa

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/200-2794

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN