"Die Unabhängigen - Liste Lugner" Nationalratswahl - Umfragen

Wien (OTS) - Die Nationalratswahlen verführen die Forschungsinstitute zu Wählerumfragen. Dabei werden den "Unabhängigen - Liste Lugner" einhellig mehr als 20% Potential bescheinigt. Ein ansehnlicher Wert. So weit so gut. Jeder, der ein wenig in Wahlstrategie geschult ist, weiß, dass vom Potential rund 1/3 als tatsächliche Wählerstimmen am Wahltag übrigbleiben. Und tatsächlich bescheinigen beauftrage Institute Ing. Lugner und seinen "Die Unabhängigen - Liste Lugner" zur Zeit etwa 7% Stimmen. Damit sind "Die Unabhängigen - Liste Lugner" eine Woche nach ihrem Wahlkampfstart auch recht zufrieden.

Wie kommt es dann aber, wenn "offizielle" Umfragen in den Medien zwar 21% Potential, aber nur 1-3% tatsächliche Stimmen bescheinigen? Das ist mysteriös - und erinnert an die "objektiven" Umfragen , die Ing. Lugner am Donnerstag vor der Bundespräsidentenwahl ebenfalls nur rund 3% zu erwartenden Wählerstimmen bescheinigten. Am Wahlabend waren es dann knapp 10% der Stimmen bundesweit!

So verwundert es auch nicht, dass ein Mitarbeiter eines Meinungsforschungsinstituts Herrn Lugner (aus Angst !) anonym gerade mitgeteilt hat, dass die von ihm gesammelten Daten in der offiziellen Auswertung seines Instituts nicht wiederzuerkennen waren. "Die Unabhängigen - Liste Lugner" würden sich freuen, wenn die großen Institute ihre Daten weniger zaghaft veröffentlichen würden. Mit mehr Mut, einer neuen Partei die Chancen zu prognostizieren, die ihr vom Wähler eingeräumt werden. Auch wenn das für die bestehenden Parteien nicht immer sehr bequem ist.

Kurswechsel statt Stillstand - am 3.Oktober "Die Unabhängigen -Liste Lugner" !

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

"Die Unabhängigen - Liste Lugner" /
Dr. Kuhn 0664-336 96 36,
Ing. Lugner 0676 - 30 33 990

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LDU/OTS