ots-Ad hoc-Service: VCL Film + Medien AG <DE0005098503>

München (ots-Ad hoc-Service) - Für den Inhalt der Mitteilung ist allein der Emittent verantwortlich. =

VCL Film + Medien AG WKN: 509850 Börsensegment: SMAX

VCL-Aktie ist mehr als ihren Preis wert: Konzern verzeichnet

über 100 % Umsatzsteigerung zum Vorjahr

VCL Film + Medien AG veröffentlicht ersten Quartalsbericht

Die Aktie der VCL Film + Medien AG hat sich seit ihrer Erstnotierung am 27.5.1999 mit einem Emissionskurs von 15 Euro mit großem Abstand zur erfolgreichsten Neuemission am S-Dax entwickelt. Sie ist in der Zwischenzeit auf das Zehnfache gestiegen und notiert seit Wochen im Bereich bei 150 Euro. Die Geschäftsentwicklung des ersten Quartals zeigt, daß die VCL Film + Medien AG die angekündigte Wachstumsstrategie konsequent und aktiv umsetzt. Ziel ist die Errichtung eines vertikal integrierten Medienkonzerns.

Gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres steigerte VCL den Umsatzerlös des Konzerns um 109%. Die Steigerung basiert auf den Erfolgen in ihren klassischen Geschäftsfeldern bei gleichzeitiger Kostensenkung.

Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit wuchs gegenüber 1997 um 217 % auf DM 1,2 Mio. Die EBITDA, die für die Beurteilung der VCL-Gruppe aufgrund der aggressiven Abschreibungspolitik aussagefähigste Kennzahl, stieg gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum von DM 2,8 Mio. auf DM 7,1 Mio. Dies bedeutet eine Steigerung um 154 %.

Wachstumsmarkt DVD und Kerngeschäftsfeld Video trägt maßgeblich zur Umsatzsteigerung bei

Der im Vergleich zum Vorjahr 83-prozentige Umsatzanstieg im Kerngeschäftsfeld Video wurde hauptsächlich im Bereich Kaufkassette durch neue Vertriebswege einschließlich eigener Regale mit Videos in der Schlecker-Drogeriekette erzielt.

Im DVD Geschäft ist VCL in Deutschland mit ca. 150 Titeln Marktführer. Bis zum Jahr 2000 werden weit mehr als 100 Titel hinzukommen. Bereits im 1. Halbjahr konnte im Wachstumssegment DVD der vollständige Umsatz für das gesamte Geschäftsjahr von DM 6,7 Mio. erzielt werden. Aus diesem Grund wurde das Umsatzziel um 50 % auf DM 10 Mio. nach oben korrigiert. Im Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um 344 %.

Im Wachstumsgeschäftsbereich Lizenzhandel liegen die Umsätze ebenfalls deutlich über den Erwartungen. Im Vergleich zum Vorjahr wurde eine Umsatzsteigerung von 1374 % erzielt.

DM 500 Mio.Akquisitionen in die ertragsstarken Wachstumssegmente

Im laufenden Quartal investierte die VCL DM 1,7 Mio. in Filmvermögen. Diese Zahl beziffert Lizenzen in unmittelbar auswertbarer Form. Insgesamt hat die VCL-Gruppe in diesem Quartal neue Kinospielfilme im Einkaufsvolumen von ca. DM 500 Mio.

akquiriert. Hier sind insbesondere der Crystal Sky-Paramount-Vertrag sowie der Erwerb des Tele München Pakets hervorzuheben. Mit diesen Verträgen wurden frühzeitig Filmprojekte gesichert, die in Zukunft umfassend ausgewertet werden.

So wurde auf den Filmfestspielen in Cannes von VCL unmittelbar vor ihrem Börsengang ein Output-Deal mit dem unabhängigen Produzenten Crystal Sky und Paramount über 12 Major-MotionPictures (All-Right- Deal für die gesamte Verwertungskette von Kino bis TV) für die nächsten drei Jahre mit dem Produktionsvolumen zwischen US $ 240 - 480 Mio. geschlossen. Im Rahmen dieser Vereinbarung sicherte sich VCL den Co-Produktionsstatus und das Urheberrecht für den deutschsprachigen Raum. VCL erwarb damit für alle Zeiten die Rechte und partizipiert anteilig an den globalen Vertriebserlösen. Bestandteil des Vertragspaketes sind zudem die Vertriebsrechte für Benelux und UK für einen Zeitraum von 25 Jahren. Damit hat die VCL einen wesentlichen Schritt in den gesamteuropäischen Markt gemacht.

Ebenfalls von Crystal Sky erwarb die VCL-Gruppe die gleichen Auswertungsrechte an 12 Top-TV-Produktionen, die innerhalb der nächsten drei Jahre mit einem Produktionsvolumen zwischen US $ 30 -84 Mio. hergestellt werden.

Zudem erwarb die VCL von der Tele München-Gruppe ein Paket von 18 Top-Kino-Spielfilmen für die Vertriebsauswertung im Videogeschäft. Es handelt sich u.a. um amerikanische MajorProduktionen von Buena Vista, New Line und Paramount, welche in 1999 und 2000 in die deutschen Kinos kommen werden. Darunter befinden sich Spielfilme wie "13th Warrior" mit Antonio Banderas, "Autumn in New York" mit Richard Gere, "The Next Best Thing" mit Madonna und "Wonder Boys" mit Michael Douglas.

Gleichzeitig wurde der Vertriebsvertrag mit der Tele MünchenTochter Concorde Home Entertainment über den Vertrieb von ca. 800 Kaufkassettentitel und deren DVD-Titel verlängert. VCL verfügt heute somit im Vertrieb über ca. 2000 Titel.

Ausblick: Wachstum durch DVD und Starlight Neue Film + Medien GmbH

Im Zuge der Funkausstellung erwartet die VCL Film + Medien AG durch die Verdopplung der Anzahl der angebotenen DVD-PlayerModelle im Markt einen weiteren rapiden Ausbau der DVDPenetration in Deutschland. Einerseits kommen leistungsfähigere Player auf den Markt, andererseits werden die "Auslaufmodelle" zu günstigeren Preisen angeboten. Beides wird die DVDGerätepenetration erhöhen. Dies wird zu beträchtlichen Umsatzzuwächsen in diesem Geschäftsfeld von VCL führen.

Durch den erfolgreichen Rechteeinkauf ist eine neuerliche Stärkung des Schwerpunktsegmentes Top- Spielfilme erzielt worden. Aktuell konnte einer der erfolgreichsten europäischen CoProduktionen "Asterix & Obelix gegen Caesar" mit Gerard Depardieu, Christian Clavier und Topmodel Laetitia Casta in den Hauptrollen für VCL gesichert werden.

Kürzlich erwarb die VCL Film + Medien AG den kompletten Filmrechtebestand der Starlight-Gruppe mit ca. 350 DVD- und Videotiteln und ca. 70 TV-Rechten. Die Rechte werden in die neue "Starlight Neue Film + Medien GmbH", einer 100%ige Tochtergesellschaft der VCL Film + Medien AG, eingebracht und verwertet. VCL positioniert sich damit als größter konzernunabhängiger Videogramm- und DVD-Anbieter des deutschsprachigen Raums im Spitzenfeld der internationalen Major Companies.

Die VCL Film + Medien AG setzt mit diesen Expansionsaktivitäten in den Kerngeschäftsfeldern DVD und Video die zum Börsengang angekündigte externe Wachstumsstrategie erfolgreich um.

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS-AD HOC-SERVI