Staatssekretär Dr. Peter Wittmann beim Vorarlberger Fußball-Derby

Wien (OTS) - Sportstaatssekretär Dr. Peter Wittmann ist heute beim Match des Fußballschlagers Memphis Lustenau gegen Casino Bregenz dabei. Vor der heutigen Premiere von Verdis "Ein Maskenball" bei den Bregenzer Festspielen besucht der Staatssekretär den fußballerischen Westschlager. Abgesehen von der sportlichen Priorität, ist es dem Sportpolitiker Wittmann wichtig, die positive Meldung einer finanziellen Unterstützung seitens des Bundes an die Vereine Lustenau und Bregenz persönlich zu überbringen. Staatssekretär Wittmann wird dem Präsidenten von Memphis Lustenau, Herrn Hubert Nagel und dem Präsidenten von Casino Bregenz, Herrn Josef Fitz, die Unterstützung seitens des Bundes unmittelbar vor Anstoß übermitteln. Staatssekretär Wittmann: "Wie heute schon gesagt, laufen die Sportprojekte in Vorarlberg wirklich gut. Im Interesse des Sports ziehen alle an einem Strang. Aufgrund von internationalen Vorgaben kann ich vor dem 12. Oktober des Jahres keine Zusagen über die Stadienprojekte bekanntgeben. Dies ist der Tag, an dem die UEFA über die Vergabe der Fußball EM 2004 entscheiden wird. Aber, die vorbildhafte Art und Weise, wie die Vorarlberger Sportverantwortlichen die Stadienprojekte angehen, ist vorbildhaft. Bei den Stadien muß etwas passieren. Als Sportpolitiker kann man nicht darüber hinwegsehen, da man da etwas tun muß. Sicher, über die Höhe und den relevanten Aufteilungsschlüssel muß noch im Detail gesprochen werden. Aber, der Bund sieht die Notwendigkeit einer sofortigen Unterstützung. Die erwähnte Art der Vorgangsweise verdient Respekt und finanzielle Hilfe. Aus diesem Grund beteiligt sich der Bund an den beiden Projekt-Entwicklungskosten mit je 250.000.- Schilling. Wir sind dem Sport verpflichtet,. Ich weiß, daß es heute ein interessantes Match wird. Ich hoffe, daß diese Unterstützung noch mehr beflügelt", schloß der Staatssekretär.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Büro Staatssekrtär Dr. Wittmann

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STS/OTS