Internationale Pressekonferenz Palazzo Grassi in Wien

Wien (OTS) - Vom 5. September 1999 bis 9. Jänner 2000 wird im Palazzo Grassi in Venedig eine der kostbarsten Ausstellungen präsentiert, die je in diesem Haus gezeigt wurden:

"Die Renaissance in Venedig und die Malerei des Nordens zur Zeit von Bellini, Dürer, Tizian"

Insgesamt sind über zweihundert Werke ausgestellt, die die Tätigkeit von etwa neunzig Künstlern belegen. Ungefähr hundert Museen und öffentliche wie private Sammlungen aus 16 Ländern haben ihre Leihgaben zur Verfügung gestellt: Österreich, Belgien, die Tschechische Republik, Frankreich, Deutschland, Großbritannien, Irland, Italien, Holland, das Fürstentum Monaco, Polen, Rußland, Spanien, die Vereinigten Staaten von Amerika, die Schweiz und Ungarn. Der Versicherungswert der ausgestellten Werke übersteigt den Betrag von 7 Milliarden ÖS . Für Palazzo Grassi handelt es sich um einen Rekord, der in jüngster Vergangenheit nur von der Ausstellung "Picasso 1917 - 1924" , die 1998 stattgefunden hat, erreicht wurde.

Die Ausstellung ist in sieben Themenbereiche unterteilt:
"Venezianische Malerei aus dem XV. Jh. und Ars Nova der Niederlande", "Dürer und Italien", "Deutschland und Venedig im frühen XVI. Jh.", "Tizian und der Norden", "Tiere, häusliche Gegenstände und Länder in der "inferior Pittura" in Venedig im späten XVI. Jh.", "Deutschland und Venedig: das ausgehende XVI. Jh.".

Aus diesem Anlaß findet im Kunsthistorischen Museum in Wien eine internationale Pressekonferenz statt, u.zw.:

Montag, dem 19. Juli 1999 um 11.00 Uhr
Kunsthistorisches Museum
Wien 1, Maria-Theresien-Platz, Bassano-Saal

An der Pressekonferenz wird auch die Architektin Gae Aulenti teilnehmen, die dem Palazzo Grassi nach einer Unterbrechung erneut zur Verfügung steht.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit des
Kunsthistorischen Museums,
Mag. Annita Mader,
Tel.: 0043-1-523 17 53
Fax: 0043-1-523 27 70

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS