Zwettl feiert im kommenden Jahr 800 Jahre Stadterhebung

Schriftenreihe mit historischen und gegenwartsbezogenen Themen

St.Pölten (NLK) - Zwettl feiert im kommenden Jahr ein rundes Jubiläum: 800 Jahre Stadterhebung. Dieses Jubiläum nahm die Stadtgemeinde nun zum Anlaß, um die Schriftenreihe "Zwettler Zeitzeichen" zu publizieren, die sich neben heimatkundlichen und historischen auch mit gegenwartsbezogenen Themen der Stadt Zwettl und seiner Katastralgemeinden auseinandersetzt. Der erste nunmehr erschienene Band "Die Nationalgarde Zwettl 1848 - 1851" bietet umfangreiche Informationen und bislang unveröffentlichte Bild- und Textdokumente zu diesem Thema.

Was hat es nun mit dieser "Zwettler Nationalgarde" auf sich? Im Zuge der Revolution in den Märztagen des Jahres 1848 in Wien entstand auch in Zwettl eine bewaffnete Truppe, die für Ruhe und Ordnung sorgen sollte. Und die Zwettler waren mit Feuereifer bei der Sache:
In bunten Uniformen und unter Musikbegleitung zog man durch die Stadt, hielt Schießübungen ab und veranstaltete Übungsmärsche, die meist in einem Gasthaus endeten. Angefangen bei einer Darstellung von Zwettl und seiner Bewohner im Jahr 1848 bis zur Beschreibung des Alltagslebens in Österreich während der Revolutionszeit bietet der Band jede Menge Information. Erhältlich ist die Publikation zum Preis von 98 Schilling in Zwettler Buchhandlungen sowie beim Stadtamt unter der Telefonnummer 02822/503-125.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2163

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK