Verkehrsmaßnahmen

In der kommenden Woche anlaufende Baumaßnahmen

Wien, (OTS) Am kommenden Montag, dem 19. Juli, oder am anschließenden Dienstag, beginnen wieder mehrere Bauvorhaben im höherrangigen Straßennetz:

o 1., Museumsplatz in Höhe der Nummern 1 und 7 sowie Querung von

7 nach gegenüber. Kabellegungen der Wienstrom in Zusammenhang
mit dem Umbau der U-Bahn-Linie U2. An den Längslegungen im Gehsteig und an der Querung (halbseitig) wird bei Nacht von
19 Uhr bis 5 Uhr früh gearbeitet. Außerhalb der Bauzeit keine Behinderungen. Bauabschluß voraussichtlich Ende September.
o 3., Landstraßer Hauptstraße von Oberzellergasse bis

einschließlich Plateau Apostelgasse: Straßenumbau, der voraussichtlich bis Mitte Dezember dauern wird. Die begleitenden Verkehrsmaßnahmen:
- Arbeiten in der Landstraßer Hauptstraße bei Sperre der Landstraßer Hauptstraße Richtung Zentrum und Umleitung über Rabengasse - Baumgasse inklusive 74A, der Verkehr
stadtauswärts wird immer in einer mind. 3,2 Meter breiten Restfahrbahn sowie bei Einbahnführung stadtauswärts von Juchgasse bis und in Richtung Oberzellergasse in der Landstraßer Hauptstraße aufrechterhalten.
- Dazu werden die Einbahnen Rabengasse zwischen Landstraßer Hauptstraße und Baumgasse aufgehoben und die Baumgasse von Rabengasse bis und in Richtung Apostelgasse als Einbahn geführt. Weiters werden in der Landstraßer Hauptstraße von Nr. 139-141 eine provisorische Haltestelle mit provisorischem Haltestellenkap errichtet und eine Ersatzhaltestelle in der Landstraßer Hauptstraße Nr. 109-111 eingerichtet.
- Bei den Arbeiten im Plateau Steingasse wird die Steingasse
als Sackgasse ab Klimschgasse kundgemacht und die Klimschgasse als Einbahn von Steingasse bis und in Richtung Oberzellergasse erklärt. Dazu Benachrangung der Klimschgasse gegenüber der Oberzellergasse.
- Bei den Arbeiten im Plateau Eslarngasse wird die Eslarngasse
als Sackgasse von Barmherzigengasse beschildert.
- Bei den unmittelbaren Arbeiten im Plateau Keinergasse wird
der Radweg Richtung Donaukanal gesperrt und über Rabengasse -Baumgasse umgeleitet. Weiters wird die Keinergasse zwischen Landstraßer Hauptstraße und Baumgasse zur Sackgasse und gegenüber der Baumgasse benachrangt. Die Radroute Keinergasse zur Landstraßer Hauptstraße wird über die Umleitung
Baumgasse geführt.
o 7., 8., 9., Neubaugürtel, Lerchenfelder Gürtel, Hernalser

Gürtel, Währinger Gürtel. Im Zeitraum zwischen Montag, 19. Juli, und Montag, 2. August, werden noch schadhafte Betonfelder
auf den Fahrbahnen des inneren Gürtels erneuert. Es werden
immer zwei Fahrspuren freigehalten. Scheinbar "unbesetzte" Baustellen sind jene Bereiche, in denen die neue Betondecke
noch aushärten muß.
- Bei den Arbeiten im Bereich Währinger Gürtel Nummer 154 muß für die Dauer eines Tages die Lustkandlgasse gesperrt werden. Die Abbiegerelation vom inneren Gürtel in die Lustkandlgasse wird über die Nußdorferstraße und die Ayrenhoffgasse umgeleitet.
o 9., Liechtensteinstraße von Kolingasse bis Türkenstraße

einschließlich des Plateaus Hörlgasse. Der schadhafte Fahrbahnbelag muß instandgesetzt werden. Entsprechend dem Baufortschritt werden Halteverbote erlassen.
- Auf dem Plateau Hörlgasse wird nur bei Nacht gearbeitet.
- Für einen Tag und eine Nacht innerhalb des Bauzeitrahmens erfolgt die Umleitung stadteinwärts über die Strecke Hörlgasse - Wasagasse - Kolingasse.
Voraussichtlicher Bauabschluß am 6. August.
o 9., Fuchsthallergasse von Nußdorfer Straße bis Wilhelm-

Exner-Gasse. Fahrbahnbelagserneuerung, die am Dienstag, dem
20. Juli, beginnt und vier Tage dauern wird. Entsprechend dem Arbeitsfortschritt werden örtliche Halteverbote erlassen.
o 12., Ruckergasse von Nummer 14 bis Nummer 36. Kabellegungen

der Wienstrom, es erfolgen Längslegungen und in Höhe der
Nummer 20 und 34 Fahrbahnquerungen. Entsprechend dem Trassenverlauf wird der Gehsteig teilweise gesperrt bzw. ganz gesperrt mit Ersatzgehsteigen am Fahrbahnrand oder in der Parkspur. An den Fahrbahnquerungen wird halbseitig bei Nacht
von 19 Uhr bis 5 Uhr früh gearbeitet. Außerhalb dieser Zeit Überdeckung der Künette. Bauabschluß voraussichtlich Ende September.
o 10., Himbergerstraße von Hasenöhrlgasse bis Berlepschgasse.

Wegen Fahrbahnschäden Instandsetzungsarbeiten, die voraussichtlich bis 9. August dauern werden (bei Schlechtwetter bis 16. August). Die begleitenden Verkehrsmaßnahmen, die
Arbeiten erfolgen in zwei Phasen:
- Phase 1: Baubeginn am 20.7., Bauende am 6.8. (falls Schlechtwetter am 13.8.). Die Arbeiten erfolgen bei Sperre
einer Fahrbahnhälfte der Himberger Straße unter Aufrechterhaltung von 6 m Restfahrbahnbreite (je ein Fahrstreifen pro Richtung sowohl in der Himberger Straße als auch in der Oberlaaer Straße). Sämtliche Abbiegerelationen (sowohl in der Himberger Straße als auch in der Oberlaaer Straße) werden umgeleitet und zwar:
a) Himberger Straße stadtauswärts über die Berlepschgasse
und die Mühlstraße zur Oberlaaer Straße.
b) Himberger Straße stadteinwärts über den Franzosenweg und Weidelstraße zur Oberlaaer Straße.
c) Oberlaaer Straße Richtung Kledering über die Weidelstraße und den Franzosenweg zur Himberger Straße.
d) Oberlaaer Straße Richtung Inzersdorf über die Weidelstraße und den Franzosenweg zur Himberger Straße.
- Phase 2: Wochenende: Freitag, 6.8, 19 Uhr bis Montag, 9.8,
5 Uhr (Ersatzwochenende: Fr. 13.8., 19 Uhr bis Montag, 16.8.,
5 Uhr). Die Arbeiten erfolgen am o.a. Wochenende bei Sperre
des Fahrzeugverkehrs im Zuge der Oberlaaer Straße und Freihaltung einer mind. 6 m breiten Restfahrbahn in der Himberger Straße.

Umleitung der Abbiegerelationen in der Himberger Straße:
siehe Phase 1.

Umleitungen der Oberlaaer Straße:

a) Oberlaaer Straße Richtung Kledering: geradeaus über die

Mühlstraße und Berlepschgasse in die Oberlaaer Straße, Abbieger über die Mühlstraße und Berlepschgasse in die Himberger Straße b) Oberlaaer Straße Richtung Inzersdorf: geradeaus über die

Weidelstraße, den Franzosenweg, die Himberger Straße, die Berlepschgasse und Mühlstraße in die Oberlaaer Straße, Abbieger über die Weidelstraße und den Franzosenweg in die Himberger Straße
o 13., St. Veit-Gasse/Wittegasse. Im Rahmen der bereits

angelaufenen Arbeiten zur Herstellung einer Fahrbahnaufdoppelung ist in der Zeit von Montag, 19. Juli, bis Freitag, 23. Juli,
eine Durchfahrtssperre in der St. Veit-Gasse erforderlich. Die
St. Veit-Gasse wird von der Hietzinger Hauptstraße her als "Sackgasse" beschildert. Entsprechende Avisotafeln werden in der Umgebung aufgestellt.
o 17., Neuwaldegger Straße von Exelbergstraße bis zum Hanslteich.

Wegen des schlechten Fahrbahnzustandes sind Belagsarbeiten notwendig, die voraussichtlich drei Wochen dauern werden. Der Fahrzeugverkehr wird wechselsweise von Polizisten
durchgeschleust. Außerhalb der Bauzeiten keine Behinderungen.
o 18., Plateau Gersthofer Straße - Gentzgasse/Wallrißstraße,

weiters Salierigasse. Die Wiener Linien müssen aus Gründen der Betriebssicherheit die Gleise erneuern. Die Arbeiten dauern insgesamt bis Mitte Oktober. Im ersten Abschnitt wird auf dem Plateau und in den Haltestellenbereichen gearbeitet, das Bauende ist hier für den 22. August vorgesehen. Die Verkehrsmaßnahmen:
- Sperre der Gersthofer Straße in Höhe Kreuzgasse für die Fahrtrichtung Türkenschanzpark und Umleitung über Kreuzgasse (Brücke) - Simonygasse - Gentzgasse zur Gersthofer Straße.
- Sperre der Gersthofer Straße in Höhe Ferrogasse für die Fahrtrichtung 17. Bezirk und Umleitung über Ferrogasse - Alsegger Straße - Herbeckstraße zur Gersthofer Straße.
o 20., Klosterneuburger Straße Nummer 19 bis 59. Hauptrohrlegung

der Wasserwerke mit anschließendem Straßenbau. Örtliche Umleitungen und Halteverbote entsprechend dem Baufortschritt.
Ende der Wasserrohrlegung in der letzten Septemberwoche, Fertigstellung des anschließenden Straßenbaues am 12. November. o 21., Stammersdorfer Straße von Weilandgasse bis In der goldenen

Erden. Erneuerung des Fahrbahnteilers und Gehsteigherstellung
auf der Seite der ungeraden Nummern. Es werden Halteverbote erlassen, der Fahrzeugverkehr einschließlich der Buslinie wird über die Johann-Weber-Straße und die Weilandgasse umgeleitet. Voraussichtliche Baudauer drei Wochen.
o 22., Eipeldauerstraße zwischen Anton-Sattler-Gasse und

Saikogasse, Richtungsfahrbahn zur Wagramer Straße. Die
schadhafte Betonfahrbahndecke muß in mehreren Feldern erneuert werden. Die Richtungsfahrbahn wird auf eine Spur eingeengt.
- An zwei Tagen innerhalb der Gesamtbaudauer bis Ende Juli muß die Richtungsfahrbahn gesperrt werden.
- Umleitung an diesen zwei Tagen für den Individualverkehr (der Linienbus bleibt auf der Stammstrecke) über Saikogasse - Thonetgasse - Anton-Sattler-Gasse.
(Forts.mgl.) pz/rr/vo

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859

PID-Rathauskorrespondenz: www.wien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK