ots Ad hoc-Service: Dt. Entertainment AG <DE0005513907>

Berlin (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

DEAG beteiligt sich an einer der größten Künstler- und Tournee-Agenturen der Welt und korrigiert Prognose für 1999 nach oben Die Deutsche Entertainment AG übernimmt 50% der Londoner Marshall Arts Ltd. und wird damit zum Global Player. Marshall Arts ist zugleich als internationale Künstler-Agentur, internationaler Tournee-Promoter und nationaler Konzertveranstalter in Großbritannien tätig.

Marshall Arts ist seit über 30 Jahren angesehen als einer der wenigen hauptsächlich pan-europäisch tätigen Promoter. Zu den Künstlern, mit denen Marshall Arts internationale Tourneen veranstaltet hat, zählen u.a. Sir Paul McCartney, Tina Turner, Janet Jackson, Cher, Joe Cocker, Lionel Richie, Whitney Houston und Garth Brooks. Marshall Arts hat in der Vergangenheit zwei Welttourneen mit Sir Paul McCartney veranstaltet und soeben die Verhandlungen für eine Welttournee mit den Eurythmics abgeschlossen, die im Herbst 1999 beginnt. Marshall Arts arbeitet darüber hinaus als nationaler Konzertveranstalter in Großbritannien mit Sting, Rod Stewart, Elton John, den Spice Girls und Dire Straits zusammen und wurde dort als Promoter des Jahres ausgezeichnet.

Das Führungsteam der 16 Mitarbeiter starken Organisation von Marshall Arts, Barrie Marshall, Doris Dixon und Jenny Marshall, wird von London aus die Geschäfte weiterführen unter Weiterentwicklung aller europaweiten Geschäftsbeziehungen. Zusätzlich wird Barrie Marshall einen Sitz im neu geschaffenen International Entertainment Strategy Board der DEAG einnehmen. Diese Beteiligung ist der wichtigste Schritt der DEAG seit dem Börsengang am 14. September 1998 und veranlaßt den Vorstand, zum zweiten Mal in diesem Jahr seine Prognose nach oben zu korrigieren. Zusammen mit der in den ersten beiden Quartalen festzustellenden Absatzausweitung und der positiven Vorverkaufsentwicklung für die Tourneen 1999/2000 wird von einem neuen Umsatzziel von 190 Mio. DM ausgegangen, was einer Umsatzsteigerung von 35% gegenüber dem Vorjahr entspricht. Das EBITDA erhöht sich auf 15 Mio. DM bei einem EBIT von 11 Mio. DM. Dies entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um mehr als 100%.

Die Details zu der Beteiligung an Marshall Arts und zu der neuen Prognose werden in einer ausführlichen Pressemitteilung sowie auf einer heute in der Berliner Börse stattfindenden Presse-Konferenz vom Vorstand der DEAG und der Geschäftsführung von Marshall Arts erläutert.

Für Rückfragen: Dr. Martin Fabel, Investor / Public Relations, Tel. 030-810750

Eine ausführliche Presse-Mitteilung zu dieser Ad hoc-Meldung wird heute im Anschluß an eine Pressekonferenz veröffentlicht und ist im DEAG-News-Archiv unter www.deag.de/ir abzurufen. ad hoc Communication

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/13