Rotkreuz-Delegation wird im Kosovo errichtet

Wien (OTS) - Die Diplomkrankenpflegerin Andrea Wissinger wurde vom Österreichischen Roten Kreuz (ÖRK) am vergangenen Wochenende in den Kosovo entsendet.
Ihre Aufgabe ist es, die Situation in der Region Istok vorab zu sondieren. Mitte dieser Woche wird die Delegation auf drei Rotkreuz-Mitarbeiter erweitert.

Die Region besteht aus 52 Dörfern mit mehr als 60.000 Einwohnern. "Die ersten Ergebnisse sind erschütternd. Rund 90% der Häuser sind zerstört, an die 70% der landwirtschaftlichen Geräte vernichtet und die Hälfte des Viehbestandes während des Krieges getötet. Da vor dem Krieg nichts gesäht wurde, kann jetzt auch nichts geerntet werden", sagt Bernhard Jany, Sprecher des ÖRK.

Gemeinsam mit einer Vertreterin der Caritas wird Wissinger Kontakt zum internationalen Roten Kreuz, internationalen Organisationen, lokalen Behörden und den italienischen KFOR-Einheiten aufnehmen und eine Bedarfserhebung für die Versorgung der Heimkehrer erstellen. "Priorität hat nach wie vor die Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmittel, Hygienepaketen und Medikamenten. Neben diesen "Nachbar in Not - Klassikern" wird die Aktion aber auch auf Material für die notdürftige Instandsetzung der zerstörten Wohnräume ausgeweitet werden", so Jany.

Die Delegation wird noch weitere Vorschläge für Hilfsprojekte erarbeiten. "Mehr und mehr kristallisiert sich eine "Aktion Saatgut" heraus - eventuell noch in diesem Herbst, spätestens aber im nächsten Frühjahr. "Saatgut-Aktionen" wurden bereits im Bosnienkonflikt durchgeführt. Wir können damit die Menschen auf zwei Arten unterstützen: Erstens mit einer Hilfe zur Selbsthilfe und zweitens mit der wichtigen psycholgischen Komponente der teilweisen Selbstversorgung", erklärt Jany.

Das Österreichische Rote Kreuz ersucht weiterhin um Spenden auf das Konto von "Nachbar in Not - Kosovo: Österreicher helfen" PSK-Konto:
76 00 111.

Rückfragehinweis:
ÖRK Pressestelle
Tel.: 01/589 00-151
12. Juli 1999

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Bernhard Jany
Tel.: (01) 58 900/151
www.redcross.or.at

ÖRK-Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ORK/ORK