Lyondell gibt Bau einer europäischen BDO-Betriebsanlage bekannt / Pläne zur Erweiterung der Polyol-Kapazitäten in Channelview, Texas

Houston/USA (ots-PRNewswire) - Lyondell Chemical Company (NYSE:
LYO) gab Pläne bekannt, den Bau einer neuen Butandiol (BDO) und Derivate-Betriebsanlage der Weltklasse in den Niederlanden voranzutreiben, deren Beendigung für das Jahr 2001 vorgesehen ist. Die Betriebsanlage wird am Standort Botlek in der Nähe von Rotterdam gebaut, wo die Firma eine Propylenoxid (PO)-Anlage betreibt.

Lyondell kündigte auch an, daß sie ihre größte Polyol-Anlage, die sich in Chennelview, Texas, befindet, erweitern und dafür die patentrechtlich geschützte Impact-Technologie der Firma einsetzen wird. Die Anlage grenzt an zwei von Lyondells Propylenoxid (PO)-Anlagen, die das Haupt-Einsatzmaterial für die Polyol-Anlage liefern, und den Equistar Chemicals Olefin-Komplex an, der Propylen an die PO-Anlage liefert.

"Die BDO-Anlage ist für Lyondell ein sehr attraktives Projekt, sowohl auf einer selbständigen als auch auf einer integrierten Basis", sagte Morris Gelb, Executive Vice President und Chief Operating Officer von Lyondell. "Eine Reihe kommerzieller Vereinbarungen gibt es schon, die zusammen Aufträge für mehr als 75% der neuen Kapazität darstellen. Die Anlage wird Lyondells PO-Produktion als ihr Haupt-Einsatzmaterial benutzen und die Vorteile der Standort-Integration in Botlek nutzen."

Diese Investition wird für einen erheblichen Cash Flow sorgen und erweitert die Verwendung von PO in hochwertigen, schnell wachsenden Derivaten", sagte Gelb. "Der weltweite Markt für BDO und Derivate wächst sehr schnell. Dieses Projekt wird es Lyondell ermöglichen, die Bedürfnisse der BDO-Kunden in der ganzen Welt zu befriedigen. Es ist Teil eines disziplinierten Kapitalinvestitionsprogramms und wird unsere aggressiven Ziele im Hinblick auf den Schuldenabbau nicht beeinflussen".

Mit einer jährlichen BDO-Kapazität von 125.000 Tonnen/275 Millionen Pfund wird die neue Betriebsanlage in Rotterdam die größte Einzug-BDO-Anlage der Welt sein. In die neue Anlage werden Konstruktionsverbesserungen eingebaut, die den Ertrag und den Durchfluß erheblich verbessern. Lyondell betreibt auch eine BDO-Anlage in Channelview, Texas, mit einer jährlichen Kapazität von 54.000 Tonnen/120 Millionen Pfund.

Lyondells firmeneigene, preisgünstige BDO-Technologie ist die einzige Methode, bei der PO als Einsatzmaterial verwendet wird. Hierbei wird MPDiol(R), ein einzigartiges und schnell wachsendes Spezial-Glycol als Nebenprodukt erzeugt. Die Anlage wird auch Allylalkohol erzeugen. BDO und Derivate werden in der Herstellung von Urethanen, technische Harzen, Fasern, Lösungsmitteln, Pharmazeutika, Lebensmitteln und Getränken verwendet.

Das Channelview Polyol-Projekt ist ein weiterer wichtiger Schritt in Lyondells globalem Impact Conversion Program. Es stärkt seine führende Position auf dem Gebiet der führenden PO-Derivate und ermöglicht es Lyondell, die wachsenden weltweiten Anforderungen ihrer Kunden zu erfüllen. Von Foschern der Firma entwickelt ermöglicht die Impact-Technologie sehr niedrige Kosten und reduziert den Energiebedarf und die Energieverschwendung, was zu niedrigen Betriebskosten führt. "Kombiniert mit Lyondells Niedrigkosten-Position bei Olefinen und Propylenoxid bietet uns die Konversion zur Impact-Technologie das wirksamste Polyol-Herstellungssystem in der Welt", sagte Gelb.

Lyondell ist ein führender Hersteller von konventionellen und Leistungs-Polyolen in der ganzen Welt. 1998 begann die Firma mit einem neuen Geschäftszweig in ihrer Anlage in Rieme, Belgien, in der die neue Impact Technologie verwendet wird. Diese Technologie wird auch in der Polyol-Anlage der Firma in South Charleston, West Virginia, eingesetzt.

Dieses neue Projekt wird die jährlich Polyol-Produktion in Channelview um mehr als 50% auf über 230.000 Tonnen / 500 Millionen Pfund zu einem kleinen Bruchteil der Kosten, die in einer herkömmlichen Polyether-Polyol-Anlage anfallen, erhöhen. Die Finanzierung des Projektes ist in Lyondells budgetierten Kapitalprogramm für 1999 enthalten.

Polyols machen zwei Drittel des PO-Bedarfs aus, für die Lyondell ein führender Hersteller ist. Polyole werden in erster Linie dafür benutzt, Urethane herzustellen, die für Schaumstoffe für Bettzeug und Möbel, Fahrzeug-Inneneinausstattungen, Teppichbeschichtungen und CASE-Produkte (Beschichtungen, Klebstoffe, Dichtmaterialien und Elastomer) verwendet werden.

Die Lyondell Chemical Company hat ihren Hauptgeschäftssitz in Houston, Texas; die Firma ist der größte Hersteller der Welt von Propylenoxid (PO), der zweitgrößte Lieferant von Polyolen und TDI (Tenuoldiisozyanat), ein führender Hersteller von Propylenglykol, ein führender Hersteller von weiteren PO-Derivaten wie BDO (Butanediol) und PGE (Propylenglykol-Ether), und ein Hersteller von Styren-Manomer und MTBE als Nebenprodukte der PO-Produktion.

Durch ihre 41%ige Beteiligung an Equistar Chemicals, LP, ist Lyondell auch der größte Hersteller von Ethylen, Propylenen und Polyethylen in Nordamerika und ein führender Hersteller von hochwertigen Spezialpolymeren und Polymerpulver.

Durch ihre 58,75%ige Beteiligung an LYONDELL-CITGO Refining LP ist Lyondell einer der größten Raffineriebetreiber der Vereinigten Staaten und verarbeitet sehr schweres venezolanisches Rohöl für die Produktion von Benzin, Diesel mit geringem Schwefelgehalt und Flugzeugbenzin.

Lyondell ist durch ihre 75%ige Beteiligung an Lyondell Methanol Company, L.P., der drittgrößte Methanolhersteller in den USA.

ots Originaltext: Lyondell Chemical Company
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Medien, Jackie Wilson, Tel. 001-713-652-4596, oder Investoren, Sami Ahmad, Tel. 001-713-309-7141, beide von Lyondell Chemical Company/ Webseite: http://www.lyondell.com/

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/08