Iridium: Satellitentelefonie nun deutlich günstiger mobilkom gibt Preissenkung um bis zu 65% an Kunden weiter

Wien (OTS) - Satelliten-Telefonie ist ab sofort deutlich
günstiger. Per 1. Juli hat Iridium seine Preise drastisch gesenkt. Die Tarife wurden bis zu 65% reduziert, die Gerätepreise sanken um bis zu 40%. Damit wird das Telefonieren von jedem Punkt der Erde für einen größeren Kundenkreis attraktiv. Exklusiv bietet die mobilkom austria in ihren Shops und bei ausgewählten Händlern das gesamte Iridium-Portfolio an und ist der einzige österreichische Full-Service-Provider für das Satellitennetz.

Die Strategie von Iridium basiert auf maßgeschneiderten Lösungen für Kunden, die den größten Bedarf an Satellitenkommunikation besitzen:
Militär- und Regierungsorganisationen, Schiffahrt, Bauwesen, Erdöl-und Erdgasindustrie und viele mehr. Mit den neuen Tarifen soll eine größere Anzahl von Kunden angesprochen werden.

Die neue Tarifstruktur ist einfacher geworden: Mit der Iridium-SIM-Karte beträgt der höchste Minutentarif öS 50.-. Dafür kann von jedem Punkt der Erde, ob aus dem brasilianischen Regenwald oder vom Mount Everest, telefoniert werden. Innerhalb Europas telefoniert man um öS 35.- pro Minute. Zusätzlich wurde die Taktung von 60 auf 10 Sekunden reduziert. Bis Ende 1999 werden Iridium-Kunden außerdem keine Grundentgelte verrechnet.

Die mobilkom gibt die Preisreduktionen seit dem Tag des Inkrafttretens (1. Juli) an ihre Kunden weiter. Über das Iridium-Angebot informiert die Iridium-Hotline unter 0800 664 8816 bzw. die Fax-Hotline unter 0800 664 8818. Hier kann auch ein Info-Folder bestellt werden, der außerdem in allen Iridium-Verkaufsstellen der mobilkom aufliegt.

mobilkom: Einziger heimischer Full-Service-Provider für Iridium

Die mobilkom austria ist der einzige Mobilfunkbetreiber Österreichs, bei dem es möglich ist, eine Iridium-SIM-Karte zu erwerben. Für Vieltelefonierer ist diese Variante die deutlich kostengünstigere, da keine Passivgebühren anfallen. Nur mit der Iridium SIM-Card ist es außerdem möglich, einen Iridium-Pager zu betreiben, der aufgrund der ausgezeichneten Empfangseigenschaften die jederzeitige Erreichbarkeit auf der ganzen Welt sicherstellt. Jene Handykunden, die sich nur fallweise außerhalb von Gebieten bewegen, die mit GSM-Sendestationen versorgt sind, entscheiden sich stattdessen für die Roaming-Variante. Sie legen einfach Ihre A1-SIM-Karte in das Iridium-Satelliten-Handy ein. Wenn im terrestrischen GSM-Netz kein Empfang mehr möglich ist, schaltet das Handy automatisch auf das Satellitennetz um.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Barbara Schmiedehausen, Pressesprecherin,
Tel: (1) 331 61-2770

MOBILKOM AUSTRIA AG

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NMO/OTS