Spielkiste auf Rädern rollt 60 Tage durch NÖ:

Prokop: Kinder lernen sozialen Umgang

St.Pölten (NLK) - Die "Spielkiste auf Rädern" rollt wieder durch Niederösterreich: Während der Ferien können 60 Gemeinden an diesem Spielprogramm für Kinder zwischen 5 und 12 Jahren teilnehmen. Im St.Pöltner Landhausviertel wurde die heurige Spielkiste heute offiziell vorgestellt: 50 Kinder einer St.Pöltner Volksschule testeten die Spiele. Die Spielkiste bietet alle Arten von Spielen wie beispielsweise eine Spielplatzgalerie mit Türmen und Skulpturen, einen Seiledschungel mit Stricken und Hängematten, eine Manege, ein Detektivspiel über den Kinderspielplatz sowie traditionelle Spiele. Welches Spiel gespielt wird, hängt vom Alter der Kinder ab.

"Spielen ist für Kinder sehr wichtig, denn dadurch wird die Gemeinschaft gestärkt und die Kinder lernen den sozialen Umgang miteinander", meinte Landeshauptmannstellvertreterin Liese Prokop. Idee der Spielkiste ist es, Leben auf Spielplätze und in Parks zu bringen, die Persönlichkeitsentwicklung der Kinder zu fördern sowie die Ferien zu beleben.

Die Spielaktionen werden vom NÖ Familienreferat und der NÖ Landesakademie gefördert. Gemeinden und Initiativen müssen daher nur mehr einen Restbetrag von 5.000 Schilling pro Aktion bezahlen. Für heuer ist die Spielkiste ausgebucht, interessierte Gemeinden können sie nur mehr zum Vollpreis von 10.000 Schilling buchen.
Nähere Informationen: Spiellandschaft NÖ, 1140 Wien, Penzingerstraße 37/4/16, Telefon 01/8943870, Judith Heissenberger.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK