Sommer, Urlaub, Ferien in NÖ

Pröll: Die Familien im Vordergrund

St.Pölten (NLK) - "Die Ferien können gar nicht so lange dauern, daß Langeweile aufkommt", meinte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll am Sonntag in der Radiosendung "Forum NÖ" zum reichhaltigen kulturellen, landschaftlichen und sportlichen Sommerangebot in Niederösterreich -vom Theaterfest über attraktive Ausstellungen bis zum "Jahr der Naturparke" und dem dichtgeknüpften Netz an Wander-, Reit- und Radwegen. Dabei komme es ihm aber vor allem auf eines an: "In den Ferien und im Urlaub sollen die Familien etwas mehr Zeit füreinander haben. Wir wollen als Familienland Nr. 1 der ganzen Familie möglichst viel bieten."

Für viele Familien, besonders für berufstätige Eltern und AlleinerzieherInnen, bedeuten die Ferien oft aber auch ein großes Problem. Sie haben drei, höchstens vier Wochen Urlaub, aber die Schulen und Kindergärten sind zwei Monate geschlossen. Pröll: "Wir starten daher heuer eine neue Aktion. Das Land schießt Gemeinden und gemeinnützigen Vereinen, die eine professionelle Kinderbetreuung während der Ferienmonate anbieten, bis zu 3.000 Schilling pro Woche zu. Damit wird die Betreuung für die Eltern erschwinglich und sie wissen ihr Kind in guten Händen." Er sei überzeugt, daß diese neue Aktion ein Erfolg wird.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK