Mountainbiken auf 900 Kilometern im Wienerwald

Gabmann und Svihalek eröffneten neues Streckennetz

St.Pölten (NLK) - Der Wienerwald ist nun auch für Mountainbiker geöffnet: Landesrat Ernest Gabmann und Stadtrat Fritz Svihalek gaben gestern in Brand-Laaben, Bezirk St.Pölten, den offiziellen Startschuß für das insgesamt 900 Kilometer lange Streckennetz mit 40 Mountainbike-Rundstrecken, das von Klosterneuburg über den Wienerwald nach Berndorf führt. "Eingeweiht" wurde es vom österreichischen Mountainbike-Team. Die Strecke wurde auf Initiative von Landesrat Ernest Gabmann errichtet und ist eine Kooperation von mehr als 30 Wienerwald-Gemeinden, der Stadt Wien und der Tourismusregion Wienerwald. Das Projekt wird vom Land Niederösterreich und der Stadt Wien unterstützt und soll dem Tourismus weitere Impulse liefern sowie die Biker davon abhalten, auf Wanderwegen zu fahren. Landesrat Gabmann und Stadtrat Svihalek meinten, dem Trend-Sport Mountainbiken werde auf diese Weise Rechnung getragen. Das Gebiet im Wienerwald sei für Erholungssuchende optimal und sollte daher touristisch genützt werden. Beide Politiker meinten, die Ostregion müßte noch näher zusammenrücken und an einem Strang ziehen.

Detaillierte Karten mit allen wichtigen Informationen über Streckenlänge, Bodenbeschaffenheit, Höhenmeter und kulinarischen Tips sind bei Intersport-Eybl in Wien, beim ÖAMTC, beim ARBÖ und bei der Tourismusregion Wienerwald (Telefon 02231/62176-12) erhältlich.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK