Sun Microsystems enthüllt Verbrauchergeräte auf Basis der Java Technologie, neue Produktstrategien auf der weltgrößten Developer-Conference

San Francisco, JavaOne Developer Conference (ots-PRNewswire) - 350 Unternehmen stellen Produkte und Geräte auf der Basis der Java Technologie auf der JavaOne(SM) 1999 vor.

Sun Microsystems, Inc. (Nasdaq: SUNW) erlaubt in dieser Woche mehr als 17 000 Software-Entwicklern einen detaillierten Blick auf die nächste Generation der Java(TM)-Technologie, der populärsten, netzwerkintelligenten Plattform für Entwicklung und Einsatz von Anwendungen. Als Abschluß eines sehr bedeutenden Jahres für die Java Plattform werden auf der JavaOne, Suns 1999 Worldwide Java Developer Conference(SM), Anwendungen von mehr als 350 Unternehmen vorgestellt, neue Unternehmenstechnologien vorgestellt und eine große Bandbreite von Verbraucherelektronikgeräten, die die Technologien von Java verwenden, vorgeführt.

Sun führte die Java Plattform 1995 als einen Weg ein, Anwendungen zu kreieren, die auf jedem Computer laufen, ungeachtet des zugrundeliegenden Betriebssystems. Heute ist die Java Plattform die Grundlage für Unternehmen, die im neuen Networkgeschäft im Wettbewerb stehen.

"Die Java Plattform wurde entworfen für den Bereich Innovation, und die diesjährige JavaOne Conference macht dies mit Nachdruck deutlich," sagte Scott McNealy, Chief Executive Officer von Sun Microsystems, Inc. "Während der letzten vier Jahre haben wir eng mit unseren Partnern zusammengearbeitet, um auf der Grundlage der Java Technologie eine Plattform zu schaffen, die funktional vollständig, stabil, sicher und schnell ist. Sie ist jetzt der Eckpfeiler in der Entwicklung von Unternehmensanwendungen, und Unternehmen auf der ganzen Welt benutzen sie, um im Wirtschaftsbereich des Internets voranzukommen."

Die weitverbreitete Benutzung der Java Technologie von kleinen Verbrauchergeräten bis zu Datenzentren von Unternehmen hat die Art und Weise, wie Unternehmen das Internet nutzen, um einen Wettbewerbsvorteil zu erreichen, revolutioniert. Durch die Einführung eines neuen End-to-end Blueprint der Plattform Java 2 macht es Sun Softwareentwicklern, Service Providern und Geräteherstellern noch einfacher, auf spezifische Marktchancen zu zielen.

Neben den Architekturneuheiten gibt es eine Anzahl von Unternehmen im Bereich Verbraucherelektronik, die digitale Geräte, die die Plattfom Java 2 verwenden, vorstellen:

* 3Com kündigte an, an der festen Integration der Java Technologie von Sun in die branchenführende Plattform Palm Computing zu arbeiten.

* NTT DoCoMo stellt die ersten Prototypen seiner drahtlosen i-mode Telephone und Dienste vor, die durch die neu vorgestellte Java KVM virtual machine angetrieben werden.

* Motorola zeigt einen neuen Java Technology-enabled PageWriter, einen Zwei-Wege Pager.

Zu den Rednern bei der JavaOne 1999 gehören Scott McNealy,
Suns Chief Executive Officer; Dr. Alan Baratz, Präsident von Suns Software Products and Platforms Division; James Gosling, Erfinder der Java Plattform; Bill Joy, Suns Chief Scientist; Greg Papadopoulos, Suns Chief Technology Officer; John Gage, Director von Suns Science office; Danny Hillis, Vice President der Walt Disney Company und Larry Ellison, Chief Executive Officer der Oracle Corporation.

Für weitere Informationen über die JavaOne Conference und weitere Veröffentlichungen besuchen Sie Suns Java Technology Website auf http://java.sun.com.

Über Sun Microsystems, Inc.

Seit seiner Gründung im Jahre 1982 hat eine einzigartige Vision, "The Network is the Computer(TM)", Sun Microsystems, Inc. in seine Position als führender Anbieter hochwertiger Hardware, Software und Serviceleistungen für bewährte, unternehmensweite Intranets gebracht und die Power des Internets gestärkt. Sun verfügt über Jahreseinnahmen von mehr als US$ 11 Mrd. und ist in mehr als 150 Ländern sowie im Internet auf http://www.sun.com zu finden.

Anmerkung: Sun, das Sun Logo, Sun Microsystems, Solaris und Java sind Handelsmarken oder eingetragene Handelsmarken von Sun Microsystems, Inc. in den USA und anderen Ländern.

Zusatz -- Es folgt eine Liste von Mitteilungen, die zur JavaOne 99 veröffentlicht werden sollen.

Sun stellt die Java(TM) 2 Plattform, Micro Edition vor

San Francisco, JavaOne(SM) Developer Conference - Sun Microsystems, Inc. stellte die K virtual machine (KVM), früher bekannt als Projekt KJava VM, vor. Als Schlüselkomponente der Java(TM) 2 Platform, Micro Edition, ist KVM ideal für High-volume, Small-footprint Lifestyle-Verbraucherprodukte wie Mobiltelephone, Pager und Personal Digital Assistants. In enger Zusammenarbeit mit Motorola entwickelt, mit Beiträgen von Branchenführern wie 3COM, Bull, Fujitsu, Matsushita (Panasonic), Mitsubishi Electric, NEC, NTT DoCoMo und Siemens, wird KVM die Leistung, Flexibilität und Innovation der auf der Java Technologie basierenden Anwendungen und Services auf den Markt für tragbare Geräte bringen.

Sun trifft den zentralen Punkt im Markt für kabellose Geräte mit der K virtual machine

San Francisco - JavaOne(SM) Developer Conference - Sun Microsystems, Inc. stellte heute die Java(TM) 2 Platform, Micro Edition vor, eine neue Java Technologie, die auf den wachsenden Markt für Verbraucher und eingebettete Anwendungen zielt. Die Java 2 Platform, Micro Edition, die auf den hochvolumigen Markt für Verbraucher zielt, ist eine hochoptimierte Java Betriebsumgebung, die auf eine große Bandbreite von Verbraucherprodukten wie Pagers, Wireless, Telephone, Bildschirmtelephone, digitale Set-top Boxen und Autonavigationssysteme zielt. In einer weiteren Mitteilung wurde in dieser Woche die K virtual machine (KVM), früher bekannt als Projekt KJava VM, eine Schlüsselkomponente der Java 2 Platform, Micro Edition, vorgestellt. Die KVM ist für Small-footprint Lifestyle-Verbraucherprodukte wie etwa Mobiltelephone, Pager und Personal Digital Assistants optimiert.

Sun liefert Java TV Application Programming Interface Spezifikation

San Francisco - JavaOne(SM) Developer Conference - Anläßlich der JavaOne'99(SM) veröffentlichte Sun Microsystems, Inc. die Spezifikation Java TV Application Programming Interface (API), die alle Vorteile der Programmiersprache Java auf den Markt für digitales Fernsehen bringt. Mit der Unterstützung von Branchenführern im digitalen Fernsehen wie General Instruments, Hong Kong Telecom, LG Electronics, Matsushita, Motorola, OpenTV, Philips, PowerTV, Samsung, Sony und Toshiba entwickelt, wird das Java TV API die Entwicklung und sichere Lieferung der meisten dynamischen und überwältigenden interaktiven TV-Inhalte und -Dienste ermöglichen.

Integrated Systems, Inc. wählt Suns Java Technologie für Systemdesign, Entwicklung und Sales Support

San Francisco - JavaOne(SM) Developer Conference - Sun Microsystems, Inc. gab bekannt, daß Integrated Systems, Inc. (Nasdaq:
INTS) in Lizenz die Java Technologien für eingebettete Anwendungen und das Betriebssystem pSOSystem von Integrated Systems verwenden wird. Die Vereinbarung besagt, daß Integrated Systems Design, Entwicklung und Unterstützung des Verkaufskanals für eine Vielzahl von Suns Java Technologien beitragen wird. Im Austausch wird Sun die Design- und Entwicklungsdienste von Integrated Systems für die Embedded Products auf der Basis von Java promoten und als Zulieferant übernehmen.

Feuerprobe: Herstellerkit für Screenphone und Internetzugangsgerät auf der Basis von Java bei der JavaOne vorgestellt

San Fransisco - JavaOne Developer Conference - Eine komplette und einfache Referenzimplementierung von Geräten für den Internetzugang wurde bei der JavaOne von Motorola, Sun Microsystems und AudeSi Technologies vorgestellt. Diese Lösung ermöglicht es Herstellern, schnell Informationsanwendungen zu entwickeln, die einen Zugang zu den Informationsdiensten der nächsten Generation wie integrierte Telephonie und E-mail-Dienste, Online Banking und das wachsende Spektrum der E-Commerce-Dienste ermöglichen.

Sun und NTT DoCoMo enthüllen Prototypen von Mobiltelephonen auf Basis der Java Technologie der nächsten Generation

San Francisco - JavaOne(SM) Developer Conference und Tokio - Sun Microsystems und NTT DoCoMo lieferten die ersten Prototypen der i-mode Wireless Phones und Services von NTT DoCoMo auf der Basis der Java Technologie. Betrieben durch Suns K virtual machine (KVM), früher bekannt als Projekt KJava VM, werden die i-mode Mobiltelephone der nächsten Generation von Matsushita/Panasonic, NEC, Fujitsu und Mitsubishi Electric in dieser Woche auf der JavaOne '99 in San Francisco vorgestellt. Als Schlüsselkomponente der Java(TM) 2 Platform, Micro Edition ist die KVM ideal für High-volume, Small-footprint Lifestyle-Verbraucherprodukte wie Mobiltelephone, Pager und Personal Digital Assistants.

3COM und Sun bringen die Leistung der Java Technologie auf die Palm Computing Plattform

San Francisco - JavaOne(SM) Developer Conference - Die 3Com Corporation (Nasdaq: COMS) und Sun Microsystems (Nasdaq: SUNW) gaben heute ihr Zeil bekannt, Suns Java Technologie in die branchenführende Palm Computing Plattform eng zu integrieren. Bei der Java Developers Conference in San Franciscos Moscone Center erläuterten Sun und 3Com ihr Vorhaben, im Laufe dieses Jahres einen Referenz-Port auf der Java 2 Platform, Micro Edition, Suns hochoptimierter Betriebsumgebung für Verbraucherprodukte, für die Betriebssystemsoftware (Palm OS) von 3Coms Palm(TM) zu entwickeln. Die Unternehmen einigten sich außerdem darauf, Suns K virtual machine (KVM), früher bekannt als Projekt KJava VM, eine Schlüsselkomponente der Java 2 Platform, Micro Edition, auch für die Palm OS Software zugänglich zu machen. Die Unternehmen werden eine End-to-end Lösung für den Zugang zu Inhalten und Java-Anwendungen für Geräte auf der Palm Computing Plattform via Suns Softwareprodukte entwickeln. Die Unternehmen werden außerdem die Möglichkeiten der Integration der Sun Software in 3Coms Dienst Palm.net, dem vor kurzem vorgestellten Dienst für Internetzugang und Messaging für die Palm VII Connected Organizer, erkunden.

Metrowerks gibt die Unterstützung von CodeWarrior für Sun Microsystems Java 2 Platform, Micro Edition bekannt

San Francisco - Metrowerks Inc., (Nasdaq: MTWK; Toronto, Montreal:
MWK), ein führender Anbieter von Software Development Tools für Desktop Systeme und Embedded Systems, gab heute auf Suns 1999 Worldwide Developer Conference, JavaOne '99, bekannt, daß das Unternehmen seine CodeWarrior Tools für die Entwicklung von Embedded Systems um die Unterstützung für Sun Microsystems Java 2 Platform, Micro Edition und die PersonalJava(TM) Application Environment (AE) erweitern wird. Die Java 2 Platform, Micro Edition, die den beträchtlichen hochvolumigen Verbrauchermarkt anvisiert, ist eine hochoptimierte Java Betriebsumgebung, die auf eine große Bandbreite von Verbraucherprodukten wie Pager, Mobiltelephone, Bildschirmtelephone, digitale Set-top Boxen und Autonavigationsysteme zielt. Als eine Komponente der Java 2 Platform, Micro Edition formt die Technologie PersonalJava ein Profil, das auf die Schaffung von Anwendungen mit Netzwerkanbindungsmöglichkeit für eine große Vielzahl von Verbrauchergeräten für Heim, Büro und den Gebrauch unterwegs.

Bull zeigt auf der JavaOne Amadeo Terminals mit der weltweit ersten Implementiertung von Suns K virtual machine

San Francisco - Bull zeigt die erste weltweite Implementierung der K virtual machine (KVM), früher bekannt als Projekt KJava VM, auf einem EFT-POS Terminal an den Ständen von Sun Microsystems auf der Konferenz JavaOne(SM) in San Francisco. Eine frühe Version der KVM ist auf den von Bull entwickelten Amadeo EFT-POS Terminalprodukten (16-bit based) implementiert worden. Die Java(TM) Technologie ist besonders wertvoll für das Schreiben von Anwendungen oder Modulen, die in Multi-Anwendungsumgebungen auf unterschiedlichen Plattformen mit verschiedenen Betriebssystemen angewendet werden. Die Plattform Java benötigt in ihrer Standardform sehr viel mehr Speicherplatz und Verarbeitungsleistung, als die meisten existierenden eingebetteten Anwendungen bieten können. Die R&D-Teams von Sun und Bull R&D haben es erreicht, die Java Technologie für die EFT-POS Plattformen mit sehr kleinem Footprint, die heute verwendet werden (d.h. mit 8-, 16-oder 32-bit-Prozessoren und erhältlichen Speicherplatz von 128 KB bis zu 1 MB), verfügbar zu machen.

QNX zielt auf Informationsgeräte mit den Technologien PersonalJava und EmbeddedJava

San Francisco, JavaOne(SM) - Als Antwort auf die wachsende Zahl von Elektronikherstellern, die Anwendungen auf der Basis der Java(TM) Technologie in Set-top Boxen und Informationsgeräte von QNX einrichten wollen, hat QNX Software Systems eine Lizenzvereinbarung mit Sun Microsystems über die Anwendungsumgebungen PersonalJava(TM) und EmbeddedJava(TM) unterzeichnet.

Apogee JDE bietet weiterführende Technologie für die Java(TM) Plattform

Campbell, Kalifornien - Apogee Software, Inc. stellte Apogee JDE vor, eine umfassende integrierte Entwicklungsumgebung für Suns EmbeddedJava(TM), PersonalJava(TM) und JDK 1.2 Java(TM) Technologien. Apogee JDE, gerichtet an die beliebten eingebetteten Prozessor- und Desktopsysteme, bietet neue Features und eine verbesserte Funktionalität für Anwender der Plattformen Java(TM) und erlaubt es ihnen, Real-world Java und Java/C/C++-Anwendungen von zufriedenstellender Betriebsgröße und Leistung zu entwickeln.

NSIcom stellt CrEme vor: Überträgt die Vorteile und Fähigkeiten von Suns Java Tchnologie auf Microsoft Windows CE-Anwendungen

JavaOne(SM), San Francisco - NSIcom gab die Verfügbarkeit von CrEme bekannt, einer Familie von Produkten, die die Fähigkeiten und Vorteile der Java(TM) Technologie für die Standard-Windows CE-Anwendungen wie General Purpose Handhelds, Palmtops und Mini Laptop Personal Computers (PCs) zugänglich machen. Unter Verwendung einer Referenzimplementierung von Suns PersonalJava(TM) Technologie für Windows CE ermöglicht CrEme Herstellern von Geräten und Service Providern, ihre Gewinnströme durch das schnelle und kosteneffektive Angebot von neuen auf Java Technologie basierenden Anwendungen und Diensten zu vergrößern.

Wind River Systems entwickeln Prototyp einer Set-top-Box von MAC UK auf Basis der Java Technologie

Alameda, Kalifornien - Wind River Systems, Inc. (Nasdaq: WIND), das führende Unternehmen bei eingebetteter Entwicklungssoftware für die Post-PC Ära, gab bekannt, daß MAC UK den Prototyp einer innovativen, auf der Java(TM) Technologie basierenden Set-top Box auf der Grundlage des bewährten Real-time Betriebssystem VxWorks und der Personal JWorks virtual machine (VM) von Wind River entwickelt hat. Auf MAC UKs Blue Horizon Set-top Box werden alle Anwendungen auf der Basis der PersonalJava(TM) Technologie laufen, einschließlich digitalem TV- und Breitband-Networking.

JavaOne 99 Konferenzteilnehmer profitieren von den drei KVM Palm-Lösungen von Ernst & Young

San Francisco, Kalifornien - Ernst & Young LLP gaben die Entwicklung von zwei Anwendungen bekannt, die die Leistungskraft der neuen K virtual machine (KVM), früher bekannt als Projekt KJava VM, demonstrieren. Die n-tier, verteilten Computing-Lösungen wurden auf den 3Com Palm Connected Organizers, die an angemeldete Teilnehmer der JavaOne(SM) 99 Conference verteilt wurden, installiert. (Ernst & Young stellen an Stand 1229 im Moscone Center in San Francisco aus).

Sun wird die JavaServer Pages Technology(TM) für die Apache Entwicklergemeinde lizensieren / Vereinbarung wird den Zugang der wichtigsten Java(TM) Unternehmenstechnologien für die Web Developers weltweit vergrößern

San Francisco - JavaOne(SM) Developer Conference - Sun Microsystems, Inc. gab die Absicht bekannt, seine Technologie JavaServer Pages(TM) für die Apache Entwicklergemeinde zu lizensieren. Im Rahmen dieser Zuzsammenarbeit, die jetzt bei JavaOne Conference bekanntgegeben wurde, wird ein neues Projekt innerhalb der Apache Entwicklergemeinde gebildet, um die JavaServer Pages Technologie für den Webserver von Apache weiterzuentwickeln. Diese Zusammenarbeit sichert die große Verbreitung der JavaServer Pages Technologie und ermöglicht den Entwicklern, innovative, auf das Web gestützte Anwendungen unter Verwendung der JavaServer Pages Technologie zu schaffen.

GEICO Insurance und Lifeline Systems reihen sich ein in die wachsende Zahl von Unternehmenskunden, die Suns autorisierte Java Center einsetzen / Mehr als 100 autorisierte Standorte des Java Center in 40 Ländern integrieren Lösungen der Java Technologie für eine große Zahl bedeutender Unternehmenskunden

San Francisco, JavaOne99 - GEICO Insurance und Lifeline Systems sind die letzten Zugänge in einer wachsenden Liste von Branchenführern, die mit den Standorten der Sun Authorized Java Center(SM) zusammenarbeiten, um entscheidende Geschäfts- Anwendungen auf der Basis der Java(TM) Technologie zu entwickeln und einzurichten, so Sun Microsystems, Inc.

Sun stellt Java 2 Platform, Enterprise Edition vor / Erweitert die industriebewährten Java Technologien auf Server-zentrierte Umgebungen

San Francisco - JavaOne(SM) Developer Conference - Sun Microsystems, Inc. stellte die Java(TM) 2 Platform, Enterprise Edition vor, eine vollständige Version der Plattform Java 2, mit der entscheidende Unternehmensanwendungen auf jeden Webbrowser ausgedehnt werden können. Durch eine Kombination einer Anzahl kürzlich vorgestellter Technologien in einer Architektur mittels eines umfassenden Application Programming Model und einer Compatibility Test Suite reduziert die Java 2 Platform, Enterprise Edition deutlich die Komplexität und die Kosten für die Entwicklung von Anwendungen in Netzwerken.

Sun führt Online-Schulung für Java(TM) und Jini Technologien ein / Neue web-gestützte Lösung gibt Usern schnellen Zugang zu neuesten Informationen über Java Technology Education

San Francisco/Kalifornien - JavaOne(SM) Developer Conference -Zugang zum Internet und eine von einer US-amerikanischen Bank ausgestellte Kreditkarte ermöglicht Ihnen den Quellenzugang zu dem Schulungskurs, den Sie für die Java(TM) Programmiersprache und die Jini(TM) Technologien benötigen. Sun Microsystems, Inc. führt auf der JavaOne Conference eine vollständige, mit der Java Technologie erschließbare, web-gestützte Schulungslösung mit Kursmodulen für die Java Programmiersprache und neu entwickelten Kursen zu Jini Technologien ein. Der Zugang zu der neuen Schulungslösung erfolgt über http://suned.sun.com/WLSinfo. Die Schulungskurse kosten zwischen US$ 50 und US$ 95 und stehen ab 1. August zur Verfügung. Sun plant, das web-gestützte Kursangebot für die Java Programmiersprache und das Solaris(TM) Operating Environment im Laufe dieses Jahres zu erweitern. Das Unternehmen plant ferner, die web-gestützte Schulungslösung in diesem Jahr international anzubieten.

Sun führt Java(TM) Advanced Imaging API ein und unterstützt plattform-unabhängige Imaging Software

San Francisco/Kalifornien - "Getting the Picture" leichter gemacht; auf Java Technologie gestützte Anwendung hilft Software-Entwicklern, die diversen Anforderungen der Bilderstellung -von E-Commerce bis zu Astronomie-Analysen - zu erfüllen. Von persönlichen web-gestützten Bildern für Lösungen im elektronischen Handel bis hin zum gemeinsamen Zugriff auf Satellitenbilder: die Java™ Advanced Imaging API (Application Programming Interface) von Sun Microsystems macht es Entwicklern möglich, eine Software für die mühelose Bearbeitung und Beteiligung an großen, komplexen Dateien über das Internet zu schaffen. Die Java Advanced Imaging API - auf der JavaOne(SM) Developer Conference in San Francisco vorgestellt -strafft den Prozeß für die Kreation leistungsfähiger Imaging Software Lösungen.

Sun kündigt verbesserte Java™ Anwendungs-Benchmarks für den picoJava™ Microprocessor an - Erzielt Bestleistungen für kleine vernetzte Geräte; erreicht 1000 Downloads über Sun Community Source Licensing

San Francisco/Kalifornien - JavaOne(SM) Developer Conference - Sun Microsystems, Inc. (Nasdaq: SUNW) hat die Benchmarks für die Leistung des picoJava™ Microprocessor-Kerns bekannt gegeben. Die Java™ Anwendungsgeschwindigkeiten in den Leistungswerten des picoJava Processor-Kerns je MHz sind fast fünf Mal so hoch wie die anderer führenden Mikroprozessoren und machen den picoJava Processor-Kern zu einer idealen Lösung für den sich entwickelnden Markt für angeschlossene Verbrauchergeräte. Der picoJava Processor-Kern hat jetzt 1000 Downloads über Sun Community Source Licensing (CSL) erreicht.

Neuer Service bringt Sun-Kunden in aller Welt Jini-Kapazität -Professional Services Java Centers™ machen Jini™ Technology Vision zur Realität für Kunden

San Francisco/Kalifornien - Sun Microsystems, Inc. (Nasdaq: SUNW) meldet die Verfügbarkeit der modernen Jini Technologie-Kapazitäten vom globalen Netz der Sun Professional Services Java Center.

Sun gibt hohe Rabatte für Entwickler-Hardware bekannt - Die neue Sun Developer Essentials(SM)) Hardware bringt für Entwickler bis zu 75 % Ersparnis auf Key Hardware, Software und Tools

San Francisco/Kalifornien - Sun Microsystems, Inc. stellt anläßlich der JavaOne(SM) Conference die Sun Developer Essentials (SM) Hardware vor - eine mit hohen Rabatten ausgestattete Hardware mit wertvoller Software, die spezifisch darauf ausgelegt ist, die Entwicklung kommerzieller Anwendungen für die Java™ Plattform und das Solaris™ Operating Environment zu beschleunigen. Dieses neue Programm wird als Reaktion auf das rasche Wachstum des Sun Developer Connection(SM) Programms eingeführt, das vor kurzem die Grenze von einer Million Mitgliedern überschritten hat und damit zu der am schnellsten wachsenden, zweitgrößten Entwickler-Community der Branche wurde.

Sun Developer Connection (SM) Programm jetzt die Entwickler-Community der Branche mit dem schnellsten Wachstum

San Francisco/Kalifornien - Sun Developer Program zählt eine Million Mitglieder - die zweitgrößte Entwickler-Community der Branche. JavaOne Developer Conference - Sun Microsystems gibt auf der JavaOne(SM) Conference bekannt, daß sein Entwickler-Programm, die Sun Developer Connection, die Grenze von 1.000.000 Mitgliedern überschritten hat und damit zu der am schnellsten wachsenden, zweitgrößten Entwickler-Community der Branche geworden ist. Das Sun Developer Connection Programm, ein umfassender Satz von Ressourcen und Informationen, die auf die Bedürfnisse der Sun Developer Community zugeschnitten sind, zählte bei seiner Einführung auf der JavaOne 98 450.000 Mitglieder und hatte im vergangenen Jahr einen Zuwachs von über 110 % zu verzeichnen. Um diesen Meilenstein zu feiern und bisher nicht dagewesene Ressourcen für Entwickler anzubieten, führt Sun aggressive neue Programmerweiterungen ein. Zu diesem neuen Service gehört die Developer Essentials(SM) Hardware, die Einführung der nächsten Generation des Java Developer Connection (SM) Portals und Sun Education Essentials(SM).

Sun erweitert Java HotSpot™ Performance Engine und macht sie über das Sun Community Source Licensing Programm verfügbar

Nächstes Release der Java™ 2 Platform, Standard Edition, wird HotSpot Technologie umfassen.

San Francisco/Kalifornien - JavaOne Developer Conference - Sun Microsystems, Inc. gab bekannt, daß sie die Geschwindigkeit ihrer Java HotSpot™ Performance Engine erhöhen und sie über das Sun Community Source Licensing Programm zur Verfügung stellen wollen. Das Unternehmen gab ferner bekannt, daß ihr nächstes Upgrade Release der Java™ 2 Platform, Standard Edition, durch diese Technologie verstärkt werden soll.

Sun unterstreicht weitere Übernahme der Java™ Platform für Networked Devices

Tao Group, Insignia Solutions, Access Co., Ltd. wollen Technologie schaffen, die der Java™ Platform entspricht

San Francisco/Kalifornien - JavaOne Developer Conference - Sun Microsystems Inc. hat drei wichtige Vereinbarungen vorgestellt, die die breite Unterstützung der Branche für die Java™ Platform für alle Arten von Networked Devices noch weiter verstärken. Auf der JavaOne Developer Conference gab Sun Einzelheiten der einzelnen Verträge mit er Tao Group, Insignia Solutions und Access Co. Ltd. bekannt. Diese Unternehmen arbeiten daran, ihre jeweiligen Embedded Virtual Machine Technologien den Sun Java Plattformen für Embedded Devices, einschließlich Automobil-Navigationssysteme, digitaler Fernsehgeräte und Smart Phones anzupassen. Durch die Lieferung flexibler Termini und durch den mühelosen Zugang zum Quellencode der Java Plattform eröffnet das neue Sun Community Source Licensing Programm eine ganze Palette von Möglichkeiten für die Zusammenarbeit zwischen Technologie-Entwicklern und Sun.

Sun informiert über drei Ausgaben der Java™ 2 Platform - Ausgaben für spezifische Marktchancen - Erleichterung für neue Märkte

San Francisco/Kalifornien - Anläßlich der JavaOne Developer Conference hat Sun Microsystems, Inc. eine neu definierte Architektur für die Java™ Platform angekündigt, die es Software-Entwicklern, Dienstleistern und Geräteherstellern einfacher machen soll, spezielle Märkte anzusprechen. Die Architektur stellt einen umfassenden, End-To-End Blueprint und integrierten Satz von Lösungen dar, die das gesamte Spektrum der Marktchancen im Netz umfassen - von kleinen, mobilen Consumer-Produkten bis hin zum Datencenter, das für den Erfog des Unternehmens entscheidend ist.

ots Originaltext: Sun Microsystems, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://www.newsaktuell.de

Anmerkung für die Redaktionen: Pressemitteilungen und weitere Informationen über Sun Microsystems sind im Internet über das World Wide Web unter Verwendung eines Tools wie Netscape Navigator oder Suns HotJava erhältlich. Tippen Sie bitte http://www.sun.com ein.

Rückfragen bitte an:
Lauren Karp von Burson-Marsteller, Tel. (USA) 415-591-4043 oder lauren_karp@bm.com, für Sun Microsystems, Inc.
Web site: http://sun.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/13