Pröll setzte Spatenstich für 100. Kreisverkehr in Vitis

Unfallrisiko kann bis zu 90 Prozent gesenkt werden

St.Pölten (NLK) - Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll setzte heute den Spatenstich für den 100. Kreisverkehr in Niederösterreich, der am Knoten B 303 Waldviertlerstraße - B 36 Zwettler Straße und Landesstraße 8151 in Vitis errichtet wird. Bis Ende September soll der 5 Millionen Schilling teure Kreisverkehr fertig sein. In den letzten vier Jahren gab es an dieser Kreuzung 18 Verkehrsunfälle mit vier Personenschäden. Der fünfstrahlige Kreisverkehr wird auf das Geh- und Radwegenetz abgestimmt. "Diese Kreuzung gehört zu den gefährlichsten in Niederösterreich", meinte Pröll. Die Statistiken würden belegen, daß Kreisverkehre das Unfallrisiko bis zu 90 Prozent senken würden. Die "Kreisl" hätten sich vor allem auf Freilandkreuzungen bewährt. Pröll versprach außerdem, eine bessere Straßenverbindung zwischen Vitis und Zwettl zu unterstützen, da gerade der Wirtschaftsstandort Waldviertel eine gute Infrastruktur benötige.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK