41 Lebensmittel in Östereich auf geheimer Dioxin-Liste

Ministerin Prammer will "Beipacktext" für alle Lebensmittel - Lebensmittelkontrolle 1998: Was Alles verdorben ist - Vorausmeldung NEWS Nr. 24/99,17.6.99

Wien (OTS) - Wie das Magazin NEWS in seiner morgen erscheinenden Ausgabe meldet, stehen insgesamt 41 in Österreich erhältliche Lebensmittel unter "Dioxin-Verdacht". Das Dokument, das NEWS exklusiv zugespielt wurde, zeigt vor allem eines: nahezu kein Lebensmittelbereich bleibt verschont. Die Liste der Produkte, die aus den Regalen der Supermärkte geräumt werden mußten, reicht von Vanilleeis über Butterwaffel bis hin zur Leberpastete mit Äpfeln.

Ministerin Prammer kündigte im NEWS -Interview an, auf eine Gesetzesänderung bei der Bezeichnung der Inhaltsstoffe zu drängen:
Prammer will eine Art "Beipacktext" verpflichtend einführen, auf dem alle Ingredienzien bis zum Ursprungsland vom Konsumenten zurückverfolgt werden können.

Just in diesen Tagen liegt News auch der Bericht der Lebensmittelprüfer für das Jahr 1998 vor: Demnach wurden gleich zwei Drittel (32 Prozent) der gezogenen Fleischproben beanstandet, 26 Prozent davon waren bereits verdorben. Noch dramatischer die Situation beim Geflügel: 35,8 Prozent der Proben wurden beanstandet, 12,8 Prozent waren bereits verdorben.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Sekretariat NEWS - Chefredaktion
Tel. 01/213 12 103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS