AVISO/ Symposium MEDIZINPRODUKT 2000, Pressekonferenz, 21. Juni 1999, 10.30 Uhr, SKY BAR

Wien (OTS) - Die enorme Bedeutung der Medizintechnik und Medizinprodukte für die gesundheitliche Versorgung aller Patienten als unentbehrlichen Partner neben den Arzneimitteln im Sinne einer Symbiose von Medizin und Technik steht im Mittelpunkt des Symposiums "MEDIZINPRODUKT 2000" am Dienstag, dem 22. Juni 1999 in der Wirtschaftskammer Österreich. Neue Forschungsprojekte sowie Visionen und Möglichkeiten, Innovationen und Leistungen der Medizintechnik im neuen Jahrtausend als unentbehrlichen Partner der Patienten bzw. als Brücke zum Leben werden ebenso präsentiert und diskutiert wie auch deren Finanzierung und Patientenorientierung, politische Aspekte und die Bedeutung des Medizinprodukts 2000 als wesentlichen Wirtschaftsmotor. Wir laden alle Medienvertreter herzlichst ein zum

PRESSEGESPRÄCH
MEDIZINPRODUKT 2000 -
Symbiose von Medizin und Technik
auf dem Weg ins neue Jahrtausend
am
Montag, dem 21. Juni 1999, um 10.30 Uhr
in der SKY BAR Kärntner Straße 19, 7. Stock, 1010 Wien.

Ihre Gesprächspartner sind:

Univ.Prof.Dr. Viktor PICKL, Wr. Patientenanwalt
Dr. Josef PROBST, Generaldirektor Stellv. d. Hauptverbandes d. Österr. Sozialversicherungsträger
Univ.Prof.Dr. Ernst WOLNER, Vorstand d. Klinischen Abteilung f. Herz-Thorax Chirurgie,
Univ.Klinik f. Chirurgie, Wien, Präsident des Obersten Landessanitätsrates
Dr. Helmut LEUPRECHT, Vorsitzender der
Geschäftsführung Lohmann&Rauscher, Präsident d. Austromed Mag.pharm. Hans H. KHÜNL-BRADY, Wirtschaftskammer Wien, Vorsitzender §20 Ausschuss
KR Ing. Bernd KNOPP, Vorsteher Landesgremium
Wien-Ärztlicher, zahnärztlicher u. Laborbedarf

Anschließend bitten wir zum Cocktail über den Dächern Wiens Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen!

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

R Susanne Havel
Tel.: 1/710 55 01, Fax: 1/710 55 01-20
e-mail: havel@netway.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS