10 Jahre Braunbär-Wiederansiedlung eine Bilanz

Einladung zur Pressekonferenz

im Tiergarten Schönbrunn, Bärengehege, zw. Geparden- und Löwenanlage, am 9. Juni 1999 um 11.30 Uhr =

Wien (OTS)- Am 9. Juni 1989 betrat eine kroatische Bärin namens Mira zum ersten Mal österreichischen Boden. Der Anfang für ein ehrgeiziges Wiederansiedlungs-projekt war gemacht. Heute, 10 Jahre später gibt es bereits rund 30 Petze in Österreich. Der WWF und Umweltminister Bartenstein ziehen Bilanz und präsentieren die Festschrift zum Jubiläum. Im Anschluß an die Pressekonferenz ist ein Fototermin mit Stoffi, dem derzeit wohl prominentesten Vertreter von Österreichs Bären angesetzt.

Teilnehmer: BM Dr. Martin Bartenstein WWF Geschäftsführer Dr. Günther Lutschinger WWF Projektleiter Norbert Gerstl

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Veronika Graf
Tel.: (01) 488 17 / 243

WWF Österreich

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WWF/OTS