Verkehrsmaßnahmen

Abschluß von Baumaßnahmen

Wien, (OTS) In zwei Bereichen wurden bzw. werden in Kürze die Baumaßnahmen abgeschlossen:

o 6, Mariahilfer Gürtel von Höhe Nummer 30 bis Mariahilfer Straße

(Schachteinstiege zu der neuen Fernwärmehauptleitung). Ab diesem Wochenende keine punktuellen Sperren von Fahrspuren mehr.
o 20, Kreuzungsplateau Klosterneuburger Straße/Wexstraße

(Gleiserneuerung durch die Wiener Linien). Ab Montag, 7. Juni, wieder behinderungsfrei.

Mit Beginn nächster Woche anlaufende Arbeiten

Am Montag, dem 7. Juni, oder am anschließenden Dienstag, laufen im Straßen- und Versorgungsnetz wieder etliche Vorhaben an:

o 1, Dr. Karl Renner-Ring, Gleisbogen beim Schmerlingplatz. Die

Wiener Linien müssen aus Gründen der Betriebssicherheit das äußere Gleis erneuern. Die Hauptfahrbahn des Ringes wird nicht beeinträchtig. An den Gleisquerungen der in den Ring einmündenden Fahrbahnen beim Schmerlingplatz Nummer 7 und auf Seiten des Parlaments wird unter der Woche nur bei Nacht von
20 Uhr bis 5 Uhr früh, und auch an Wochenenden von Samstag,
7 Uhr früh, bis Montag, 5 Uhr früh, gearbeitet. Außerhalb der Bauzeiten können die Einmündungen befahren werden. Gesamtbaudauer voraussichtlich drei Wochen.
o 2, Handelskai zwischen Ichmannstraße und Meiereistraße auf der

Fahrbahnhälfte Richtung Reichsbrücke (stromaufwärts). Nach dem Auflassen von drei Eisenbahnkreuzungen müssen in diesen
Bereichen die Randsteine hergestellt werden. Es wird bei Tag
von Montag bis Freitag jeweils ab 9 Uhr früh, gearbeitet. Während der Bauzeit muß die rechte Fahrspur stromaufwärts verkehrsfrei bleiben, außerhalb der Arbeitszeit keine Behinderungen. Baudauer eine Woche.
o 3, Weißgerberlände Nummer 50 bis 52 (zwischen Kegelgasse und

Paracelsusgass). Arbeiten der MA 42 - Stadtgartenamt an einer Grünflächenbewässerung, anschließend Grünflächenbefestigung und Pflasterung für eine Touristenbuszone. Die begleitenden Verkehrsmaßnahmen während der maximal drei Wochen dauernden Arbeiten:
- Arbeiten bei Tag von Montag bis Freitag, jeweils von 7 Uhr
bis 17 Uhr. Ein zwei Meter breiter Restgehsteig wird aufrechterhalten.
- Während der Arbeitszeit kurzfristige Behinderungen durch baubedingte Ladetätigkeiten möglich.
- Die Busparkzone wird jeweils zu einer Hälfte benützbar bleiben.
o 10, Bitterlichstraße von An der Ostbahn bis Löwyweg. Die

WIENGAS muß aus Sicherheitsgründen ein überaltertes Hauptrohr austauschen. Während der - einschließlich der Wiederherstellung der Straßenoberfläche - voraussichtlich bis Mitte September dauernden Arbeiten sind folgende Verkehrsmaßnahmen vorgesehen:
- Arbeiten am Gehsteig und im Grünstreifen auf Seiten Fahrtrichtung Laaer Berg-Straße. Dabei örtliche Fahrbahneinengungen bei Ladetätigkeiten (Tagarbeiten).
- An den Rohrverbindungen in Höhe Nummer 3 und 41 wird bei
Nacht von 20 Uhr bis 5 Uhr früh, gearbeitet. Der Fahrzeugverkehr wird von Polizisten durchgeschleust.
- Außerhalb der Bauzeiten bestehen keine Behinderungen.
o 10, Laaer Berg-Straße bei Nummer 61 und Absberggasse bei

Nummer 47. Die Wasserwerke müssen Hydranten für die Löschwasserversorgung des Porr-Hochhauses herstellen. In
beiden Bereichen wird jeweils bei Nacht von 20 Uhr bis 5 Uhr früh, gearbeitet. Die Fahrbahnen werden auf 3,5 Meter Restbreite je Fahrtrichtung eingeengt. Außerhalb der Bauzeiten werden die Künetten verkehrssicher überbrückt. Voraussichtliche Baudauer drei Wochen.
o 10, Laaer Berg-Straße Nummer 2. Die Wasserwerke müssen eine

schadhafte Anschlußleitung austauschen. Die am Dienstag, dem
8. Juni, beginnenden Arbeiten werden voraussichtlich drei Tage dauern. Während dieser Zeit wird eine 3,5 Meter breite Restfahrbahn als Einbahn vom Reumannplatz bis und in Richtung Waldgasse freigehalten. Die Gegenrichtung wird über die Strecke Waldgasse - Puchsbaumgasse zum Reumannplatz umgeleitet.
o 10, Laxenburger Straße in Höhe Nummer 199 sowie bei der

Einmündung der Heuberggstättenstraße. Kabellegungen der WIENSTROM zur Verbesserung der Stromversorgung eines Siedlungsgebietes. Je nach Trassenverlauf teilweise
Gehsteigsperre oder Ersatzgehsteig auf der Fahrbahn. Voraussichtliche Dauer ein Monat.
o 10, Migerkastraße im Abschnitt von Herzgasse bis Neilreichgasse

sowie Neilreichgasse in Höhe Migerkastraße. Austausch der Gleisanlagen der Wiener Linien aus Gründen der Betriebssicherheit. Voraussichtlich bis Ende Juni folgende Verkehrsmaßnahmen:
- Sperre des rechten Fahrstreifens der Neilreichgasse in
Richtung stadteinwärts vor der Migerkastraße.
- Sperre der Abbiegerelation von der Migerkastraße in die Neilreichgasse.
- Verlegung der Haltestelle der Straßenbahnlinie "O" von der Migerkastraße in die Rudolfshügelgasse.
o 13, Stranzenberggasse Nummer 1 bis 5 sowie Stranzenbergbrücke.

Längslegung eines Hauptrohres der WIENGAS, außerdem Querung im Zuge der Hetzendorfer Straße. Als Weiterführung der bereits in der Fasangartengasse angelaufenen Rohrlegungsarbeiten der
WIENGAS, die in diesem neuen Bereich voraussichtlich bis Mitte August dauern werden, sind entsprechend dem Baufortschritt folgende Maßnahmen erforderlich:
- Fast ausnahmslos wird nur bei Nacht von 20 Uhr bis 5 Uhr früh, gearbeitet. Bei Tag werden die Künetten verkehrssicher überdeckt.
- Sperre von zwei Geradeausfahrstreifen auf der Brücke, die Fahrtrelationen werden über die restlichen Fahrstreifen geführt.
- Fallweise Einengung auf eine Spur in Richtung Hetzendorfer Straße, Einweisung der Fahrzeuge durch Polizisten.
- Querung im Zuge der Hetzendorfer Straße und Einbindung in der Hetzendorfer Straße: Führung des Individualverkehrs über das richtungsführende Gleis (Lainz) der Straßenbahn. Örtliche Verlegung der Straßenbahn- und Bushaltestelle aus dem Baubereich heraus.
- In einem Fahrbahnbereich von den Straßenbahngleisen in der Hetzendorfer Straße bis zum Brückenanschluß (Dilatation) ist auch eine Erneuerung der Betondecke notwendig. Diese Arbeiten werden auch bei Tag zur Sperre von Fahrspuren führen, weil der Beton aushärten muß. Dauer maximal vier Tage, an denen auch das Linksabbiegen von der Stranzenbergbrücke zur Hetzendorfer Straße (außer für Linienbusse) nicht möglich sein wird.
o 14., Linzer Straße Nummer 374 bis 412 (Flötzersteig bis

Satzberggasse). Nach der Erneuerung der Rohrstränge im letzten Abschnitt des Flötzersteigs müssen nunmehr die Wasserwerke auch einen Austausch in der äußeren Linzer Straße vornehmen. Diese Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte August laufen und
machen umfangreiche Verkehrsmaßnahmen erforderlich.
- Durchfahrtssperre zwischen Bahnhofstraße und Bergmillergasse vorerst für den Individualverkehr.
- Einbahnführung von der Deutschordenstraße bis und in Richtung Bahnhofstraße (ausgenommen Straßenbahn).
- Innerhalb der Gesamtbaudauer für einen Zeitraum von etwa
sechs Wochen, Beginn voraussichtlich am 5. Juli, auch Durchfahrtssperre für die Straßenbahn. Für diesen Zeitraum wird zwischen dem Baumgartner Spitz und der Linie "49" ein Schienenersatzverkehr eingerichtet.
- Umleitung des Individualverkehrs (dann auch des Schienenersatzverkehrs) stadtauswärts über die Strecke Bahnhofstraße - Keißlergasse - Bergmillergasse.
- Umleitung des Individualverkehrs (und Schienenersatzverkehrs) stadteinwärts über die Strecke Bergmillergasse - Keißlergasse - Deutschordenstraße.
- Die im Verkehrsverbund fahrenden Linienbusse der Firma Blaguss werden auf Dauer des Schienenersatzverkehrs über die Strecke Keißlergasse - Bergmillergasse - Hüttelbergstraße - Freyenthurmgasse umgeleitet.
- Beschilderung der Rosentalgasse und der Satzberggasse als "Sackgasse" ab der Freyenthurmgasse. Zu- und Abfahrt vom Rosental her über die Freyenthurmgasse und die Hüttelbergstraße.
- Einbahnführung auf der Bräuhausbrücke über den Wienfluß von der Keißlergasse kommend zum Hackinger Kai. Die Fahrzeuglenker werden um besondere Vorsicht gebeten, weil die Linienbusse
von dieser Regelung ausgenommen sind.
- Sperre der Linksabbiegespur auf dem Hackinger Kai vor der Bräuhausbrücke (zum 14. Bezirk).
o 15., Avedikstraße von Zollernsperggasse bis Linzer Straße.

Der schadhafte Fahrbahnbelag muß instandgesetzt werden. Dauer
der Arbeiten vier Tage ab Dienstag, 8. Juni. Verkehrsmaßnahmen dabei:
- Einbahnführung der Avedikstraße von der Linzer Straße bis
und in Richtung Zollernsperggasse.
- Umleitung stadtauswärts in Richtung Linzer Straße über die Zollernspergasse zur Linzer Straße.
o 20., Dresdner Straße in den Abschnitten Innstraße bis

Hellwagstraße und Winarskystraße bis Höchststädtplatz, einschließlich der Kreuzungsplateaus Pöchlarnstraße, Traisengasse, Gasteigergasse, Donaueschingenstraße, Kampstraße, Winarskystraße. Der schlechte Gesamtzustand des Straßenkanals und seine ungenügende Kapazität machen ein Kanalbauvorhaben notwendig, bei dem dieser vom Bereich der Gleismitte in die Fahrspur auf der Seite der ungeraden Nummern (in Richtung Höchstädtplatz) verlegt wird. Das Bauvorhaben wird voraussichtlich bis Juni 2000 laufen. Die begleitenden Verkehrsmaßnahmen:
- Unter Mitbenützung des richtungsführenden Gleises der Straßenbahn wird eine 3,5 Meter breite Restfahrbahn aufrechterhalten-
- Örtliche Maßnahmen entsprechend dem Baufortschritt:
- Donaueschingenstraße: Durchfahrtssperre während der
Arbeiten im Plateaubereich.
- Winarskystraße: Von Montag, 7. Juni, 9 Uhr früh, bis Montag, 14. Juni, 5 Uhr früh, zwischen Dresdner Straße und Meldemannstraße erfolgt eine Durchfahrtssperre.
- Ab Montag, 14. Juni, in Abstimmung mit den Wiener Linien örtliche Umleitungen auf dem Höchstädtplatz.
- Donaueschingenstraße: Durchfahrtssperre, Umleitung der
Buslinie "35A" über die Strecke Hellwagstraße - Pasettistraße zurück zur Donaueschingenstraße.
o 21., Jedlersdorfer Straße zwischen Jandagasse und

Hahnemanngasse. Gehsteigherstellung nach einem Wohnbauvorhaben. Dauer zehn Tage ab Montag, 7. Juni. Es werden örtliche Halteverbote erlassen, der Radweg wird gesperrt, weil an seiner Stelle provisorisch ein Ersatzgehsteig angelegt wird. Der
Einbau des Gußasphalts erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt, voraussichtlich Ende Juni.
o 21., Jedlesee, Anton-Bosch-Gasse von Wiener Straße bis in

Höhe Nummer 3. Herstellung einer Versorgungsleitung der Fernwärme Wien, die voraussichtlich bis Oktober dauern wird.
Die Verkehrsmaßnahmen:
- Einbahnführung der Anton-Bosch-Gasse stadtauswärts von der Jeneweingasse bis und in Richtung Liesneckgasse.
- Umleitung stadteinwärts über die Überfuhrstraße und die Christian-Bucher-Gasse.
o 22., Neukagran, Erzherzog-Karl-Straße von der Polgarstraße

stadteinwärts bis Siebenbürgerstraße. Der schadhafte Fahrbahnbelag muß instandgesetzt werden. Baudauer ab Dienstag,
8. Juni, voraussichtlich zehn Tage. Baudurchführung:
- Im Kreuzungsbereich Polgarstraße halbseitig bei Nacht von
20 Uhr bis 5 Uhr früh.
- Ansonsten im Bereich der Parkspur und/oder der 1. Fahrspur jeweils bei Tag ab 9 Uhr früh.
o 23., Liesing, Breitenfurter Straße Nummer 381 bis 389. Die

Wasserwerke und die WIENGAS müssen Hauptrohre austauschen,
die Arbeiten werden in einer gemeinsamen Künette vorgenommen
und voraussichtlich in der zweite Julihälfte abgeschlossen.
Die Verkehrsmaßnahmen dazu:
- In der Woche ab Montag, den 7. Juni, Querung der Breitenfurter Straße im Zuge der Dr.-Neumann-Gasse. Es wird halbseitig bei Nacht gearbeitet.
- Ab Montag, 14. Juni, Längslegungen in der Breitenfurter
Straße im Abschnitt Nummer 381 bis 389. Dazu Einbahnführung stadteinwärts (Atzgerdorfer Platz). Halte- und Parkverbot
im Baustellenbereich.
- Umleitung stadtauswärts (Liesinger Platz) über Dr.-Neumann-Gasse - Lastenstraße - Rudolf-Weisenhorn-Gasse.
o 23., Rodaun, Ketzergasse Nummer 356 bis 370 (ab der

Pfitznergasse stadtauswärts). Nach einer Hauptrohrlegung der WIENGAS erfolgt die Instandsetzung der Straßenoberfläche.
Die Arbeiten werden rund zwei Wochen dauern; die Regelungen
für den Fahrzeugverkehr:
- Einbahnführung der Ketzergasse von der Pfitznergasse bis
und in Richtung Hochstraße (stadtauswärts).
- Umleitung in Richtung Liesing über Ketzergasse - Willergasse - Breitenfurter Straße.

Neue Einbahnen im 13. Bezirk

Auf Antrag der Bezirksvorstehung treten im 13. Bezirk demnächst die folgenden Einbahnregelungen in Kraft:

o Montag, 7. Juni: In Speising die Gallgasse von der Klitschgasse

bis und in Richtung Fehlingergasse. Damit soll der Verkehrsfluß verbessert werden. Die Radfahrer sind von der Regel ausgenommen.
o Dienstag, 8. Juni: In Hacking die Aichbühelgasse von der

Auhofstraße bis und in Richtung (zur) Vinzenz-Hess-Gasse, die Vinzenz-Hess-Gasse von der Aichbühelgasse zur Lilienberggasse sowie die Lilienberggasse von der Vinzenz-Hess-Gasse zur Auhofstraße. Da die genannten Gassen nicht sehr breit sind,
war es beim Begegnungsverkehr laufend zu Behinderungen
gekommen.
(Schluß) pz/gal/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859

PID-Rathauskorrespondenz: www.magwien.gv.at/vtx/vtx-rk-xlink/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK