Billa und der Verein der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern mit gemeinsamem Bio-Projekt - Ja! Natürlich als starker Motor der Nationalpark- Region Hohe Tauern

Wien (OTS) - Fünf Jahre nach der erfolgreichen Markteinführung
von Ja! Natürlich wird die Bio-Premium-Marke des BML-Konzerns am Ursprungsort ihrer erfolgreichen Tätigkeit, der Nationalpark-Region Hohe Tauern, erneut aktiv. Auf Initiative des Vereins der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern mit seinem Präsidenten Gernot Langes-Swarovski startet noch in diesem Jahr ein neues umfangreiches Ja! Natürlich-Projekt. Damit baut die Nr. 1 unter den europäischen Bio-Marken ihre Position weiter aus und wird zu einem der wichtigsten Standbeine der gesamten Nationalpark-Region.

Ja! Natürlich, die Bio-Marke von Billa und Merkur, verstärkt sein Engagement in der Nationalpark-Region Hohe Tauern. Auf Initiative von Gernot Langes-Swarovski, Präsident des Vereins der Freunde des Nationalparks Hohe Tauern wird in der Gemeinde Hollersbach im Land Salzburg ein Betrieb zur Fleischverarbeitung des Pinzgauer Rindes errichtet. Das Investitionsvolumen beträgt 35 Mio. Schilling. Beteiligte sind u.a. Gernot Langes-Swarovski, die Pinzgauer Molkerei und der Verein zur Vermarktung von Original-Pinzgauer-Produkten. In dem Betrieb, der Bio-Fleisch Pinzgau GmbH werden ab November 1999 im Durchschnitt 1.500 Pinzgauer Bio-Rinder pro Jahr verarbeitet werden. 20 bis 25 zusätzliche Arbeitsplätze werden geschaffen.

Mit Abnahmegarantien und Preiszuschlägen trägt Ja! Natürlich verstärkt zur Sicherung der kleinbäuerlichen Struktur im alpinen Raum bei. Gleichzeitig dient das neue Bio-Projekt der Erhaltung und Stärkung des Pinzgauer Rindes, einer selten gewordenen Haustierrasse mit höchster Fleischqualität.

Vorgesehen ist weiters die Einführung eines Ja! Natürlich Bio-Kräutertees als Fertiggetränk. Die Kräuter werden von Bio-Partnerbetrieben der Nationalparkregion angebaut. Der Bio-Kräutertee wird ebenfalls im November in den Handel kommen.

Interessierte Konsumenten können ab dem Frühjahr 2000 mit der Ja! Natürlich-Tour an den Ursprungsort der Ja! Natürlich Bio-Produkte reisen. In Ein- oder Mehrtagestouren werden Anbau, Haltung, Herstellung und Produktionsabläufe der Produkte für den Konsumenten transparent. Die Teilnehmer der Ja! Natürlich-Tour werden von einem Bio-Bauern betreut, der den Gästen ein aktives Miterleben des Alltags, der Arbeit, der Natur, der Kultur und des Brauchtums vermittelt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pia Kain,
ikp - Institut für Kommunikations-Planung,
Tel.: 01/524 77 90 - 21

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKP/OTS