Künstlerisch ausgestalteter Friedhofsweg in Oberfellabrunn

240.000 Schilling Förderung durch das Land Niederösterreich

St.Pölten (NLK) - Ein ganz besonderes Projekt wird soeben in Oberfellabrunn fertiggestellt: In Zusammenarbeit mit einer Landschaftsplanerin hat die Stadtgemeinde Hollabrunn und der Dorferneuerungsverein unter Obmann Franz Josef Weiß den Friedhofsweg erneuert und künstlerisch gestaltet. Der Dorferneuerungsverein leistet mit diesem Projekt einen weiteren Beitrag zur kulturell-geistigen Dorferneuerung, wie er das schon seit langem auch mit der Theatergruppe vorzeigt. Das Land Niederösterreich hat dafür vor kurzem eine Förderung in der Höhe von 240.000 Schilling zugesagt.

Symbole für die Unsterblichkeit der Seelen und die unendlichen Kreisläufe des Lebens bilden den Inhalt eines neu angelegten Kiesweges. Kieselornamente in Form von Schlange, Schmetterling, Delphin und Pfau sind im Weg eingelassen und stellen Sinnbilder für Tod, Leben, Vergänglichkeit und Erneuerung dar.

Die schönen Pflastersteine des angrenzenden Fahrweges, der aufgrund besserer Befahrbarkeit asphaltiert wurde, bilden nun einerseits die Einfassung des Kiesweges, andererseits finden sie beste Verwendung bei der Anlage von Schotterrasenparkplätzen vor dem Friedhof und bei der Ausgestaltung eines Platzes für die Sonnwendfeier. Außerdem wurden die Pflastersteine für Ornamente im Asphalt des Fahrweges verwendet. Eine attraktive Bepflanzung mit Buchs und Blütensträuchern bildet den gestalterischen Abschluß.

Nähere Informationen unter der Telefonnummer 0676/5591909, Dipl.Ing. Wolfgang Grill.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200/2175

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK